18°C

Dienstag, 29.07. - 00:38 Uhr

|

1800 Radler auf der "Teuferla’s Tour"

Schnaittach: Radrennen war Teil des 20. Mittelfrankencups- Knackige Anstiege bei allen Strecken - 21.05.2012 21:00 Uhr

Impressionen vom Start- und Zielbereich an der Grundschule Schnaittach.

Impressionen vom Start- und Zielbereich an der Grundschule Schnaittach. © U. Schuster


Wählen konnten die Radler zwischen Touren mit 45 km, 74 km und 130 km sowie der längsten Strecke mit 161 km. Knackige Anstiege waren bei jeder Länge zu bewältigen. Gleich zu Beginn ging es nämlich erst einmal für alle Teilnehmer über den Kalvarienberg hinauf. Ab Igensdorf folgte ein weiterer längerer Anstieg, ehe sich dann die Strecken teilten. Bevor am Sonntag ab 7 Uhr gestartet werden konnte, erfolgte eine Kontrolle vom Bund Deutscher Radfahrer (BDR), der mit zwei Leuten die Streckenauszeichnungen überprüfte.

An den Kontrollstellen in Kasberg, Betzenstein, Hartenstein und Regelsmühle standen Getränke, belegte Brote und Obst bereit. Die drei Vorsitzenden des Vereins, Angelika Schmidt, Gabi Schmitt und Alexander Geelhaar, freuten sich über das sonnige Wetter, da es in den beiden Vorjahren kälter war und damit auch deutlich weniger Radsportler an den Start gingen.

Ebenso erfreut waren sie, wie gut der Verein diese logistische Herausforderung bewältigt hat. Gewonnen hat am Ende der Serie von neun Touren die Mannschaft mit den im Verhältnis zur Mannschaftsstärke meisten Punkten. Die nächste Tour, „Zwischen Aurach, Aisch und Weisach“, startet am 10. Juni in Herzogenaurach. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.