20°

Donnerstag, 29.06. - 17:56 Uhr

|

25 Jahre fränkische Museums-Eisenbahn

Verein feiert großes Fest - 06.09.2010 17:00 Uhr

Wer möchte, kann beim Fest auf dem Führerstand mitfahren. © Harald Sippel


Eine Sonderausstellung informiert über die „Trümmerbahn in Nürnberg“, eine Feldbahn, die nach dem Zweiten Weltkrieg bis über den Hauptmarkt fuhr, um den Kriegsschutt abzutransportieren. Die Schienen wurden speziell zu diesem Zweck dort verlegt. Auch mit einer echten Dampflok kann man fahren – und das sogar im Führerstand (siehe Foto). Eine einmalige Gelegenheit ist die Fahrt in einer Bahnmeisterdraisine: Das ist gewissermaßen ein „Auto auf Schienen“, wie es FME-Mitglied Peter Schulz formuliert. Damit wurden ehemals kleinere Reparatur- und Streckeninstandhaltungsarbeiten ausgeführt. Betrieben wird – und wurde – es mit einem VW-Käfer-Motor. Eine besondere Attraktion ist auch die Großdiesellok V200 001, eine der ersten ihrer Art. Sie ist jedoch derzeit noch in einem schlechten Zustand. Die FME sucht nach Spendern und Sponsoren, um die Lok wieder herzurichten. 

Stephanie Siebert Lokales E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg & Region