11°

Freitag, 26.05. - 01:55 Uhr

|

Eine Bühne für humanistisches Denken und Handeln

Diskutieren, feiern, staunen

Diskutieren, feiern, staunen © PR


Es wird Deutschlands größtes Festival für HumanistInnen und Freigeister, für AgnostikerInnen und AtheistInnen: der Deutsche HumanistenTag 2017 in Nürnberg. An verschiedenen Tagungs - und Spielorten, in Konzertsälen und Veranstaltungsräumen werden in Nürnberg im Juni 2017 zur Bühne für humanistisches Denken und Handeln machen. Wir werden diskutieren, tanzen, über Verblüffendes aus Wissenschaft und Technik
staunen, Kontakte knüpfen, gemeinsam nachdenken und feiern. Mit prominenten Gästen aus Wissenschaft, Kultur und Politik – und mit vielen Gleichgesinnten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.
„Auf dem Humanistentag möchten wir nicht nur von Humanismus reden, sondern diesen Begriff mit Leben füllen“, sagt Michael Bauer, Geschäftsführer der Deutscher Humanistentag gGmbh. „Wir werden zeigen: Beim Humanismus geht es um Empathie und Hilfsbereitschaft. Wir sind wissenschaftlich interessiert und pflegen den kritischen Geist. Wir wollen Spaß und das schöne Leben im Hier und Jetzt.“
Geboten sein wird eine Mischung aus Vorträgen und Diskussionen, Kabarett und Konzerten, Science Slams und anderen Formaten.  
Der Deutschen Humanistentag 2017 findet statt von Donnerstag, 15. Juni bis Sonntag, 18. Juni 2017 an verschiedenen Orten in Nürnberg. Das Festival steht allen Interessierten offen.
Alle Informationen zu Programm und Anmeldung gibt es online unter www.ht17.de

Den ZAC-Rabatt von 20 % erhalten Sie bei allen Vorverkaufsstellen der Nürnberger Nachrichten und ihrer Heimatzeitungen sowie bei nn-ticketcorner,.

Weitere ZAC-Veranstaltungen finden Sie hier

  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.