Freitag, 15.12. - 19:03 Uhr

|

Fastnacht in Kitzingen 02/2014

Mit Stars der fränkischen Fastnacht

Das Herz der fränkischen Fastnacht schlägt in Kitzingen. Davon überzeugten sich an zwei Tagen über 440 Zeitungsleser. In der mainfränkischen Weinstadt wurden die Leser durch das neue, moderne Deutsche Fastnachtsmuseum geführt, besuchten den Historischen Klosterkeller und erlebten eine exklusive ZAC-Fastnachtssitzung mit einigen Stars aus der Veitshöchheimer Fernsehsitzung.

Karnevalistischer Frohsinn breitete sich unter 440 ZAC-Inhabern am 15.+16. Februar 2014 bereits vor den tollen Tagen aus. Denn die Zeitungsleser besuchten das mainfränkische Kitzingen, das sich als Fastnachtshochburg etabliert hat. Die Leser besuchten in der traditionsreichen Weinstadt das Deutsche Fastnachtsmuseum. Bei einer Führung durch das komplett erneuerte und vergrößerte Museum staunten die Teilnehmer über historische Raritäten wie über die aufwändigen multivisuellen Präsentationen. Viele regionaltypische Traditionsfiguren des Karnevals begegneten den Besuchern, von mittelalterlichen Narrengestalten, über Schembartläufer und barocken Kostümträgern, bis hin zum Fleckerlasmoo waren viele Figruen präsent.   Im Gewölbe des Museums erlebten die Teilnehmer die derben Späße aus manchen Hans-Sachs-Schwänken. Gekonnt vorgetragen von Hans Driesel aus der Hans-Sachs-Spielgruppe aus Schweinfurt.   Neben dem Deutschen Fastnachtsmuseum beherbergt Kitzingen einen weiteren Schatz - den Historischen Klosterkeller. Dort erlebten die Gäste ein wahrlich weinseliges und heiteres Kellerspiel. In szenischen Darstellungen begegneten der Gruppe der Kitzinger Hofrat, der Kellermeister, der Mostgöcker und das "versoffene Kätherle". Natürlich gab es auch ein Gläschen Wein zu kosten. Die Kitzinger Karnevalsgesellschaft belebte bei ihrem Kellerspiel die Kitzinger Weingeschichte trefflich und kurzweilig.   Höhepunkt des ZAC-Ausfluges war sicherlich die ZAC-Fastnachtssitzung, bei der einige Stars der TV-Sitzung "Fastnacht aus Franken" auftraten. Am Samstag sorgte Frankens populärstes Komödianten-Duo Volker Heißmann und Martin Rassau für Lachsalven. Dazu gab Peter Kuhn, Veitshöchheimer Urgestein und Meister des geschliffenen Wortes und Reims seine humorige Büttenrede quasi als Generalprobe zum Besten. Bei der sonntäglichen Sitzung war Wortakrobat Oliver Tissot mit seinen Späßen ein erstklassiger Gute-Laune-Macher. Volker Heißmann sorgte mit seinen Witzen und urkomischen Geschichten für wahre Brüller und Lachtränen. Eingeleitet wurden beide Sitzungen von NN-Redaktuer Ulrich Rach, der als Zeitungsgeist einen humorvollen Einblick in die Arbeit einer Zeitungsredaktion gab. hier text einfügen
Zur Bildergalerie

Seite drucken