Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Typisch Mann, typisch Frau

Geschlechterduell im Fußball

Frauen- und Männerfußball ist geprägt von Vorurteilen des anderen Geschlechts. Wir haben beide Seiten mit der jeweils anderen konfrontiert.

Besonderer Zweikampf: Jaqueline Bär und Benjamin Müller sitzen sich auf dem Fußballplatz ihres TSV Lonnerstadt gegenüber.

 / © Hahn

Männer sind wehleidig, diskutieren pausenlos nur mit dem Schiedsrichter, spielen Fußball nur, damit sie danach gemeinsam Bier trinken dürfen und können es sowieso nicht mit ihrem Ego vereinbaren, wenn sie verlieren. Frauen ziehen ein perfektes Make-Up und eine tadellose Frisur dem sportlichen Erfolg vor, können nicht rennen, nicht grätschen, machen niemals Kopfbälle und haben sowieso keine Ahnung von Fußball.

Frauen- und Männerfußball lebt von Spannung, Toren, Leidenschaft – aber auch mit Vorurteilen, vor allem des jeweils anderen Geschlechts. Für dieses Magazin haben wir Spielerinnen der Frauen- mit Spielern der Männermannschaft aus gleichen Vereinen gegenüber gesetzt. Beide haben sich Thesen überlegt und vor der Kamera dem Gegenüber erstmals laut vorgelesen.

Zur digitalen Heimspiel-Ausgabe geht's hier entlang

Mehr zum Thema