Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Baiersdorf wird kurz vor Schluss ausgeknockt

Landesliga Nordost - 11. Spieltag, Sonntag

Der Baiersdorfer SV und die SpVgg Erlangen sind am Sonntag mit leeren Händen bei ihren Heimspielen vom Platz gegangen.

Für den Baiersdorfer SV (in Rot) war am Sonntag nichts zu holen.

 / © Harald Hofmann

Die Hausherren übernahmen früh die Initiative und kamen zu einigen Abschlüssen. Der TSV antwortete mit dem 0:1 nach einem Konter. Noch vor der Pause war es dann Noppenberger, der sich gegen drei Gegenspieler durchsetzte und Wondra zum 1:1 bediente. Auch im zweiten Durchgang war Baiersdorf offensiv präsent, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Stattdessen gelang Neudrossenfeld kurz vor Schluss nach einer Ecke noch der Lucky Punch.

Die Spielvereinigung Erlangen hat die dritte Niederlage in Serie einstecken müssen. Nervosität und Unsicherheit war spürbar. Bis zur 38. Minute gelang den Hausherren kein Torschuss, kurz vor dem Pausenpfiff fiel trotzdem der Ausgleich. Die Mannschaft gab nicht auf, geriet aber dennoch erneut in Rückstand. Das 1:3 jedoch fiel wieder nach einem eigenen Fehler, Torwart Lukas Mehlig servierte unfreiwillig direkt vor die Füße von Philipp Hörnes. Der Anschlusstreffer von Yannick Diederichs brachte nochmals Hoffnung, doch Johannes Winkelmann vergab in der Nachspielzeit die Chance auf den Ausgleich.