Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Ruman: "Für uns wird es eine schwere Auswärtsaufgabe"

Vorschau Regionalliga 20. Spieltag

Die U23 der SpVgg Greuther Fürth reist zur "schweren Auswärtsaufgabe" zum SV Schalding-Heining. Die Club-U21 muss in Buchbach ran.

Kleeblatt-Coach Petr Ruman würde in Illterissen sicherlich gerne einen Dreier notieren.

 / © Sportfoto Zink

Das Unentschieden gegen den FC Bayern München II hat gezeigt, dass die U21 des 1. FC Nürnberg zu alter Stärke zurückgefunden hat. Über weite Strecken konnte man die gefährlichen Angreifer der Bayern ausschalten und kam selbst zu einigen dicken Torchancen. Am Ende war der Punkt mehr als verdient, an dem der gut aufgelegte Münchner Torwart Ron-Thorben Hoffmann einen großen Anteil hatte. Trainer Fabian Adelmann hat es geschafft, die Defensive zu stabilisieren ohne den Angriff zu vernachlässigen. Im kommenden Spiel gegen den TSV Buchbach kommt es darauf an, dass der kleine Club an diese Leistung anknüpfen kann. Die Buchbacher spielen eine gute Saison und konnten aus den letzten drei Spielen sieben Punkte einfahren. Besonders der 4:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg II war dabei eindrucksvoll. Der Nürnberger Nachwuchs muss auf die starke Offensive der Gastgeber um Sammy Amari, Patrick Drofa und Aleksandro Petrovic ein Augenmerk legen. 

Nach drei ungeschlagenen Spielen in Folge musste sich die U23 der SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Samstag mit 1:0 in Illertissen geschlagen geben. Eine unglückliche wie unnötige Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Eingeleitet wurde die Pleite durch den Platzverweis von Michael Guthörl, der damit auch am Samstag gegen Schalding-Heining fehlen wird. Die Niederbayern konnten sich derweil mit ihrem eindrucksvollen Sieg in Schweinfurt etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. "Schalding ist eine Mannschaft mit viel Erfahrung und einem klaren Konzept", sagt Fürths Trainer Petr Ruman, "sie sind im Zweikampfverhalten sehr bissig und haben verdient gegen Schweinfurt gewonnen". Auch für das kleine Kleeblatt geht es darum wieder Punkte aufs Konto zu bekommen. Der Abstand zum Tabellenletzten Heimstetten beträgt nur drei Punkte und der Vorsprung vor dem Relegationsplatz nur noch einen Zähler. "Für uns wird es eine schwere Auswärtsaufgabe, die wir sehr konzentriert angehen und viel investieren müssen, um zu punkten", sagt Ruman.

Mehr zum Thema