Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Pappenheim macht dem "Kirchweihspuk" ein Ende

A-Klasse Süd - 8. Spieltag

Der FV Obereichstätt und die TSG Pappenheim bleiben in der A-Klasse Süd punktgleich vorne. Die beiden Topteams feierten am jüngsten Spieltag jeweils Siege.

Die TSG Pappenheim (in Rot-Grün, hier in einer anderen Begegnung) schenkte Nagelberg sechs Stück ein.

 / © Tobias Tschapka

Ein Fünf-Minuten-Blackout besiegelte die Niederlage der SF Bieswang bei DJK Pollenfeld II. Erneut konnten die jungen Bieswanger einen Vorsprung nicht über die Zeit bringen und standen am Ende mit leeren Händen da. Nach 40 Minuten gingen die Mittelfranken durch einen Treffer von Marco Schuhmann mit 1:0 in Führung, mussten aber kurz darauf den Ausgleich durch Samet Demir hinnehmen. Kaum war die zweite Hälfte angepfiffen, stand es 2:1 für die Pollenfelder, als Julius Schreiner traf. Doch die Blischke-Elf bewies Moral und drehte das Spiel durch Treffer von Dominik Dietrich sowie Stefan Kiermeyer auf 2:3. Mitte der zweiten Hälfte folgte dann der eingangs erwähnte Blackout, den Stjepan Blazivic, Samet Demir und Julius Schreiner binnen fünf Minuten zu drei Treffern zum 5:3 nutzten. Die Niederlage stand damit im Prinzip fest, und Bieswang muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten.

Die Heimelf erwischte den besseren Start, hatte die erste Chance durch Manuel Andorfer und ging nach einer Viertelstunde in Führung, als Michael Kittsteiner sehenswert zum 1:0 traf. Danach wachten die Gäste auf, doch TV-Kapitän Jonas Straßner rettete in höchster Not. Nach einer halben Stunde erhöhte erneut der gut aufgelegte Kittsteiner auf 2:0. Nach schönem Zuspiel von Erhard Bretz hatte er im Duell mit dem DJK-Keeper keine Mühe. Bis zur Pause verpasste der TVL eine höhere Führung. Die zweite Hälfte gehörte dann zunächst den Gästen, doch mehrere Zuspiele und Flanken fanden keinen Abnehmer. Auf der Gegenseite hatte der TVL die Chance zum 3:0, doch Andorfer hatte Pech und traf aus 25 Metern nur das Lattenkreuz. Nach 75 Minuten kam die DJK zum 2:1 durch Alexander Ungefug. Preith drängte auf den Ausgleich, Langenaltheim hatte einige Kontermöglichkeiten. Die größte davon besaß Sven Knaupp, der jedoch vergab, sodass die Platzherren bis zum Schluss um den knappen Vorsprung zittern mussten.

Ein torreiches Kirchweihspiel zwischen dem heimischen FC Nagelberg und der TSG Pappenheim sahen die zahlreichen Zuschauer am Schambacher Sportplatz, wo die Gäste am Ende verdient siegten. Beide Teams hatten zu Beginn Chancen. Einen Flugkopfball parierte FCN-Keeper Andreas Betz glänzend, und auf der Gegenseite rettete der Pfosten für Pappenheim. Mit Fortdauer der Partie hatte die TSG Vorteile und ging durch Veyis Geyik per Flachschuss und durch Robert Sorohan per Kopfball mit 2:0 in Führung. Johann Weizinger erhöhte dann auf 3:0 für Pappenheim, ehe Marcel Manger auf 1:3 verkürzte. Sekunden vor dem Pausenpfiff stellte Alexandru Duma mit dem 1:4 jedoch den alten Abstand wieder her. Nach dem Seitenwechsel und dem 2:4 – erneut durch Manger – keimte im Nagelberger-Lager wieder etwas Hoffnung auf. Mit einem Doppelschlag zum 2:6 machte Pappenheims Firatcan Geyik dem "Kirchweihspuk" jedoch ein Ende. Die Gastgeber gaben nie auf und konnten durch Andreas Jahnel kurz vor Spielende noch auf 3:6 verkürzen, jedoch ging der Sieg verdient an die Gäste.

Die Serie deutlicher Niederlagen hielt für die SG Auernheim/Möhren auch im Kirchweihspiel gegen die DJK Schernfeld an. Auf dem Sportplatz in Auernheim erzielten Paul Beck, Rafael Waldmüller, Mathias Wiedmann, Maximilian Nieberle und Maximilian Zinsmeister die fünf Tore für den Aufsteiger, der damit bereits die siebte Pleite der SG (bei 5:35 Tore) besiegelte.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Zu dieser Begegnung liegt uns leider kein Spielbericht vor. Vereinsmitarbeiter können uns gerne einen Bericht an amateure@nordbayern.de senden. Wir werden den Bericht dann an dieser Stelle veröffentlichen.

Mehr zum Thema