Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TV 1879 Hilpoltstein
SV Cronheim
15.
30.
45.
60.
75.
90.

"Die Erleichterung war groß, die Stimmung viel besser“, hat Werner Rank nach dem 3:1-Sieg seines SV Cronheim gegen die TSG Solnhofen zufrieden bemerkt. Sonntag um 15 Uhr steht auf dem Weg aus dem Kellerdas schwere Auswärtsspiel beim TV Hilpoltstein auf dem Plan. „Eine spielstarke und laufstarke Mannschaft, die um den Aufstieg mitspielen wird“, sagt SV-Spielertrainer Werner Rank über die Burgstädter (4.). Doch in Cronheim beschäftigen sie sich nach den schwierigen ersten Saison-Wochen lieber mit dem eigenen Team. Denn da hat der Coach eine aufsteigende Tendenz ausgemacht – unabhängig vom wichtigen „Dreier“ gegen Schlusslicht Solnhofen. Vor allem freut sich Rank über mehr personelle Alternativen. „Die verletzten Spieler kommen zurück, werden fitter und die Jungen machen ihre Sache sehr gut“, lobt der 49-Jährige, der diesbezüglich auch an die zweite Mannschaft in der B-Klasse erinnert, die personell aufatmen darf und einen erfreulichen zweiten Platz belegt. So weit ist die erste Garnitur noch lange nicht, sechs Punkte aus acht Spielen bedeuten aktuell einen Relegationsplatz zur Kreisklasse. Aber noch ist die Saison lang, Cronheim will sich nach oben arbeiten. Ein angesetzter Mannschaftsabend im Sportheim mit „Karteln und PlayStation“ (Werner Rank) soll dabei helfen. mho