Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Torwartvakanz besetzt: Raitersaich holt Singer und verlängert mit Kusnyarik

Kreisliga 2

Der SV Raitersaich war nach dem Abgang von Patrick Gutierrez noch auf der Suche nach einem zweiten Keeper neben André Schuster und wurde nun fündig: Jürgen Singer verstärkt den Aufsteiger und ist nach Cihan Kiymaz der zweite Winterzugang. Zudem gab der Verein bekannt, dass Coach Dietmar Kusnyarik auch in der kommenden Saison auf der Kommandobrücke bleibt.

Jürgen Singer zieht sich in Raitersaich wieder die Torwarthandschuhe an. 

 / © Sportfoto Zink

Der SV Raitersaich hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Jürgen Singer, mit dem die Verantwortlichen schon längere Zeit in Kontakt standen, wird sich dem Aufsteiger anschließen und zusammen mit André Schuster das Torhütertandem bilden. Zuvor hatte der Aufsteiger bereits Cihan Kiymaz geholt. Singer, der schon für Quelle Fürth, den SV Buckenhofen oder Dergahspor in der Landesliga hielt, steht ab sofort im Kader der Kusnyarik-Elf. „Wir haben früher öfter gegeneinander gespielt. Wir wollten auf jeden Fall noch einen zweiten Keeper nach dem Abgang von Gutierrez verpflichten und standen schon länger mit Jürgen in Kontakt. Umso mehr freuen wir uns, dass es jetzt mit der Verpflichtung geklappt hat“, gibt Coach Dietmar Kusnyarik zu Protokoll. Zuletzt stand Singer im Kader des FC Kalchreuth, spielte aber nahezu ausschließlich auf dem Feld in dessen zweiter Mannschaft. Ein Bandscheibenvorfall zwang ihn in den letzten Monaten zu einer Auszeit. Der ist aber nun überwunden, sodass einem Wechsel zurück ins Tor nichts im Wege steht.

Kusnyarik verlängert über die Saison hinaus

Inzwischen ist auch klar, dass Dietmar Kusnyarik in seine dritte Spielzeit mit dem SVR gehen wird. Sein Vertrag wurde über die Saison hinaus um ein Jahr verlängert. Derzeit belegt der Aufsteiger einen starken dritten Rang in der Tabelle, weshalb auch Kusnyarik nicht lange überlegen musste. „Ich bin absolut zufrieden beim SVR. Ich bin völlig frei in meinen Entscheidungen und kann in Ruhe arbeiten. Zudem haben wir einen guten Kader“, der mit Jürgen Singer noch ein bisschen besser werden soll.

Mehr zum Thema