Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
ASC Boxdorf
SC Germania
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Durch zwei Sieg in Folge ist der ASC Boxdorf die Rote Laterne losgeworden. Ausgerechnet an den kommenden Gegner reichte die Eberlein-Elf die ungeliebte Auszeichnung weiter. Trotz der kleinen Serie sieht ASC-Coach Alexander "Ali" Eberlein noch Verbesserungspotenzial bei seiner Mannschaft. "Wir müssen weniger Chancen zulassen und dürfen nicht zufrieden sein mit den Siegen." Denn die Abstiegsplätze hat man immer noch dicht vor Augen. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses liegt man auf dem Abstiegsrelegationsrang. "Jetzt dürften wir nicht nachlassen und leichtsinnig werden", gibt er seiner Truppe noch mit auf den Weg. Dass es nicht umsonst Abstiegskampf heißt, worin sich die Germanen befinden, will SCG-Coach Serdar Dinc seinen Jungs eintrichtern. "Boxdorf wird ein heißer Tanz. Das Team von Ali Eberlein hat eine kleine Serie hingelegt: 7 Punkte aus den letzten drei Spielen ist beeindruckend. Sie sind in der Liga definitiv angekommen", nimmt er den ASC freilich nicht auf die leichte Schulter. "Meine Jungs werden mit Sicherheit eine andere Seite von sich am Sonntag präsentieren, denn geredet haben wir genug: was wir für eine gute Mannschaft "eigentlich" haben, hat man uns wochenlang erzählt. Irgendwann glaubst du das. Nein, wir müssen aufwachen! Jeden Tag nach dem Aufstehen die Tabelle vor Augen halten und sich fragen, ob das zufriedenstellend ist." Schließlich belegt der SC Germania den letzten Tabellenplatz. "Denn du stehst nunmal nach acht Spieltagen nicht ganz unten, wenn du alles dafür gibst... und das haben wir nicht... nicht annähernd", findet Dinc klare Worte. "Darum werden wir den Jungs helfen, unterstützen, im Training alles aus sich herauszuholen, die richtige Einstellung, den absoluten Willen wieder abzurufen. Ich glaube an meine Mannschaft, die Jungs müssen aber auch wieder an sich glauben. Dann bin ich überzeugt, dass auch wir eine kleine Serie starten können", um die Rote Laterne schnellstens wieder weiterzugeben.