Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
DJK Falke Nürnberg
Turnerschaft 1899 Fürth
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die DJK Falke zwang an Spieltag eins den favorisierten Bezirksligaabsteiger SG Viktoria 83 in die Knie. Nun wartet mit der Turnerschaft Fürth ein starker Aufsteiger auf die Hulm-Elf. „Wir wollen nach dem Auftaktsieg natürlich nachlegen, sind uns aber der Stärke unseres Gegners mehr als bewusst. Eine Mannschaft gespickt mit sehr guten Einzelspielern, die letztes Jahr eine überragende Saison gespielt hat, schwimmt sicherlich auf einer Euphoriewelle.“ Das bestätigte die Mesek-Elf am ersten Spieltag, als man das Aufsteigerduell in Hagenbüchach siegreich gestalten konnte. „Wir müssen weiterhin auf wichtige Leistungsträger verzichten, weswegen wir um jeden Punkt hart kämpfen müssen. In Summe erwarten wir einen ambitionierten Aufsteiger, der mit seiner Klasse in dieser Liga sicherlich oben mitspielen wird.“ Mit der DJK Falke hat sich Adrian Mesek auseinandergesetzt. Ins offene Messer will er der DJK nicht laufen. „Die DJK Falke ist eine kämpferisch eingespielte Mannschaft. Ich denke nicht, dass Falke über die Einzelspieler, sondern mehr über das Kollektiv kommt. Wir müssen uns darauf vorbereiten und erst recht auswärts vorsichtig sein“, prognostiziert er ein hartes Stück Arbeit. „2016/17 ist der Verein aufgestiegen und hat sich im darauffolgenden Jahr in der Kreisliga etabliert. Ich denke dieses Jahr wollen die etwas reißen. Aber wir ändern unsere Spielweise nicht, sondern ziehen unser Ding wie immer durch.“