21°C

Freitag, 25.07. - 22:40 Uhr

E-Mail:


zum Thema

A-Klasse 5: 4:1-Führung reichte Alfalter nicht

4:5-Niederlage im Tospiel gegen Achteltal - 14.05.2012 19:00 Uhr

Hüttenbach und Achteltal stehen klar vorne. Velden besitzt ebenso wie Alfalter fast nur mehr theoretische Chancen auf einen der ersten beiden Plätze. Mit dem 13:1 über den FC Troschenreuth schoss sich Hartmannshof gegen Troschenreuth II den Frust über die verkorkste Saison von der Seele.

Altensittenbach - SV Förrenbach 2:4

Obwohl die Gäste aus Förrenbach stark ersatzgeschwächt antraten, spielten sie munter nach vorne. Es dauerte bis zur 27. Minute, als nach einem Missverständnis in der Heimabwehr Gästestürmer Liedel zum 0:1 einschob. In der 36. Minute konnte SVA-Spielertrainer Ersin Akkaya nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, er verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher zum 1:1. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte erneut Liedel auf 1:2. In der 60. Minute fiel das 1:3 durch König. Altensittenbach schöpfte nochmal Hoffnung, als Joker Daniel Becker auf 2:3 verkürzen konnte. Nur vier Minuten später stellten die Gäste durch Liedel jedoch den alten zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Tore: 0:1 Liedel (27.), 1:1 E. Akkaya (36., FE), 1:2 Liedel (45.), 1:3 König (60.), 2:3 Becker (70.), 2:4 Liedel (74.). SR: Looshorn (Elbersberg).

TSV Velden - Henfenfeld II 3:0

In der ersten Halbzeit waren Tormöglichkeiten Mangelware und das Spiel war ausgeglichen. Die einzige Chance hatte Eichenmüller für die Gäste, die allerdings vom Keeper der Platzherren vereitelt wurde. Nach der Pause war Velden die spielbestimmende Mannschaft. In der 54. Minute erzielte Luber das 1:0. Eine Minute später sogar das 2:0: Nach Vorlage von Böhm traf Seitz zum 2:0. Röhricht hatte zwei Mal die Möglichkeit zu erhöhen, scheiterte aber an Latte und Pfosten. Von Henfenfeld war nicht mehr viel zu sehen. In der 84. Minute setzte Krieger mit einem Treffer aus 16 Metern den Schlusspunkt zum 3:0.

Tore: 1:0 Luber (54.), 2:0 Seitz (55.), 3:0 Krieger (84.).

Hartmannshof - Troschenreuth 13:1

Gegen den nur zu Acht angereisten FC Troschenreuth II hatte der Hartmannshofer SV keinerlei Mühen. Bereits in den ersten elf Minuten stellte das Hartmannshofer Offensiv-Trio Haas, Hauenstein und Maul eine 3:0-Führung her. Danach war es Strobl, der mit zwei Elfmetern innerhalb von drei Minuten auf 5:0 erhöhte. Bis zur Halbzeit schraubten Hauenstein, Maul und Niebler das Zwischenergebnis auf 8:0. In den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte erhöhten Tausendpfund, Bachmüller und Niebler auf 12:0. In der 84. Minute gelang dem FC Troschenreuth II der Ehrentreffer, als nach einem Freistoß der Ball im Tor landete. Kurz darauf sorgte Bachmüller für den 13:1-Endstand.

Tore: 1:0/7:0 Maul (7./37.), 2:0 Haas (10.), 3:0/6:0 Hauenstein (11./33.), 4:0/5:0 Strobl (FE, 29./ FE, 31.), 8:0/12:0 Niebler (44./68.), 9:0/10:0 Tausendpfund (54./61.), 11:0/13:1 Bachmüller (63./86.), 12:1 (84.).

SV Alfalter - SV Achteltal 4:5

Während der ersten Halbzeit waren die Gastgeber aktiver: In der 17. Minute waren die Gäste behilflich und netzten einen Einwurf selbst ein. Als Bohner gefoult wurde, war Gebhard mit dem Freistoß zum 2:0 erfolgreich. Kurz vor der Halbzeit fiel der Anschlusstreffer durch die Gäste, aber Dalles konnte im Gegenzug per Kopf eine Vorlage von Fischer verwerten. Gebhard baute die Führung auf 4:1 aus. Die nächsten 15 Minuten glaubten alle, das Spiel sei gelaufen. Es kamen dann zwei schwache Minuten, in denen die Gäste auf 4:3 verkürzten. Nur fünf Minuten später gelang ihnen der Ausgleich. Das Spiel war nun offen, aber das bessere Ende hatte Achteltal mit der Führung in der Schlussphase.

Tore: 1:0 (17., ET), 2:0/4:1 Gebhard (24./53.), 2:1 (44.), 3:1 Dalles (45.), 4:2 (68.), 4:3 (69.), 4:4 ( 75.), 4:5 (86.); SR: Linhardt (Michelfeld). 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.