13°C

Donnerstag, 21.08. - 22:01 Uhr

E-Mail:


zum Thema

Bronn überrascht: Izmires Treffer entscheidet die Partie

2:1-Sieg beim FC Betzenstein — Auch der FC Pegnitz holt mit 3:1 alle Punkte beim TSV Lauf — Elbersberg verliert 1:2 - 04.05.2012 09:18 Uhr

Kreisklasse 4

TSV Elbersberg — SpVgg Neunkirchen 1:2 (0:0) — Die abstiegsgefährdeten Gastgeber mussten zu Hause gegen den Spitzenreiter eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Die erste Hälfte verlief aufgrund weniger Chancen auf beiden Seiten torlos. Nach der Pause kam Hektik ins Spiel und der Unparteiische zückte eine Reihe gelber Karten. In der 65. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Doch wenig später erzielte Stieg für den TSV den 1:1-Ausgleich (70. Min.). Nachdem die Spvgg in der 80. Minute erneut mit 1:2 führte, rettete in den letzten Minuten der hervorragende Gästekeeper den knappen Vorsprung über die Zeit. In der 90. Minute gab es noch eine Rote Karte für die Gäste und Stieg vom TSV erhielt eine Ampelkarte. Trotz der Niederlage überzeugte das TSV-Team.

TSV Lauf – FC Pegnitz 1:3 (0:1) – Die Gäste agierten von Spielbeginn an sehr kampfstark und es war zu spüren, dass sie hier Punkte holen wollten. Dutz brachte dann auch verdient den FC in der 30. Minute mit 0:1 in Führung. In der 63. Minute erhöhte Schmidt die Führung auf 0:2. Zudem wurden die Platzherren durch eine Ampelkarte in der 65. Minute noch personell geschwächt. Dennoch gelang ihnen per Freistoß in der 70. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Doch nach dem 1:3 in der 75. Minute durch Haberberger war die Partie entschieden. Der Gästekeeper konnte sich dann in der Schlussphase noch auszeichnen, sodass kein Gegentreffer mehr fiel und ein verdienter Auswärtssieg zu Buche steht.

ASV Pegnitz II — SC Kühlenfels 2:2 (1:2) — Pegnitz hatte vom Anpfiff weg eine Riesenchance, doch beim Abschluss schoss Layritz  mit seinem schwächeren rechten Fuß hoch über das Tor. In der 7. Minute markierte Pascal Haberberger nach Zuspiel von Schadl das verdiente 1:0. Danach gab Pegnitz das Spiel total aus der Hand und die Gäste in Person von Raimund Zitzmann  (19. und 28.)drehten das Spiel bis zur Halbzeit komplett.

In der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber die eindeutig tonangebende Mannschaft, doch außer dem Ausgleich von Rogner (58.) kam nichts Zählbares heraus. Zum Schluss hatten Pascal Haberberger (83.) und Grüner (85.) den Siegtreffer auf dem Fuß, doch entweder rettete Gästetorwart Andreas Wiegärtner oder der Pfosten stand im Wege. Die Partie stand unter der hervorragenden Leitung von Schiedsrichter Schwemmer (SV 08 Auerbach). wn

TSC Pottenstein — SK Heuchling 2:1 (1:0) — Eine ausgeglichen erste Hälfte, in der die Hausherren aber die besseren Chancen hatten. Patrick Schrödel traf bereits nach fünf Minuten zum 1:0 für Pottenstein. Erneut Schrödel erhöhte nach der Pause auf 2:0 (63.). Bis zur 70. Minute hatte der TSC die Partie im Griff - dann verkürzte Heuchling auf 1:2. Bei dem Gegentor verletzte sich der Pottensteiner Torwart Fabian Meier an der Schulter. Die Begegnung wurde nun hektisch. Die Gastgeber verlegten sich aufs Kontern. Insgesamt ein verdienter Erfolg der Platzbesitzer, bei denen Schrödel herausragte. Bei Heuchling gefiel Kühl am besten. hjs

FC Betzenstein — SV Bronn 1:2 (1:0) — In einem von beiden Teams schnell und engagiert geführten Spiel holten sich die abstiegsbedrohten Gäste beim Aufstiegsanwärter überraschend einen Auswärtserfolg. Das Nachbarderby verlief fair und stand unter einer guten Schiedsrichterleistung. In der 22. Minute brachte Thummert den FC mit 1:0 in Führung. Die Gäste konnten kurz nach dem Seitenwechsel (50. Minute) durch Wittmann zum 1:1 ausgleichen. In der Folge hatten die Gastgeber zwar leichte Vorteile, nutzten aber ihre Chancen nicht aus. Die stets gefährlichen Gäste dagegen kamen in der 91. Minute durch Izmire noch zum umjubelten 2:1-Siegtreffer. clg

A-Klasse 3 Erl./Pegnitzgrund

SV Kirchenbirkig/Regenthal — SC Kühlenfels II 7:0 (3:0) — Das Derby war eine einseitige Angelegenheit. Die Gastgeber wussten dabei auch spielerisch zu überzeugen. Kühlenfels vergab vor der Pause zwei, drei Torchancen und ließ im zweiten Abschnitt kräftemäßig nach. Der SV Kirchenbirkig/Regenthal kam nun in regelmäßigen Abständen zu Torerfolgen. In dem fairen Match boten die Hausherren eine geschlossene Mannschaftsleistung. Tore: 1:0 (4.) Manuel Meister, 2:0 (12., Foulelfmeter) Thomas Riess, 3:0 (34., Foulelfmeter) Manuel Hofmann, 4:0 (53.) Sven Brütting, 5:0 (60.) Thomas Rudrof, 6:0 (62.) S. Brütting, 7:0 (82., direkter Freistoß) Robin Hendryx. hjs

A-Klasse 5 Erl./Pegnitzgrund

FC Schnaittach II — SV Plech 0:1 (0:0) — Beide Mannschaften lieferten sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Pech hatten die Gäste in der 20. Minute bei einem Lattentreffer. In der 63. Minute erhielt ein einheimischer Spieler die Ampelkarte. In Überzahl dominierten jetzt die Gäste und erzielten durch Frank Schuster per Freistoß die 1:0-Führung in der 74. Minute. Den knappen Vorsprung retteten die Gäste dann verdient über die Zeit und haben damit wieder etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt. 

clg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.