4°C

Freitag, 18.04. - 02:45 Uhr

E-Mail:


zum Thema

Bruck mit Normann Wagner in die neue Bayernliga

Sportliche Zukunft beim angeschlagenen FSV geklärt - Zweite Mannschaft spielt in der Landesliga - Hendrik Baumgart Co-Trainer - 04.05.2012 14:54 Uhr

Normann Wagner ist künftig für die Bayernliga-Mannschaft des FSV Bruck verantwortlich.

Normann Wagner ist künftig für die Bayernliga-Mannschaft des FSV Bruck verantwortlich. © Sportfoto Zink


„Wir werden die Bewerbung zur Regionalliga in den nächsten Tagen zurückziehen, der Verein wollte sich die Option Regionalliga eben lange offen halten und hat genau überlegt“, meinte Normann Wagner, mit Unterbrechung Trainer der Brucker Landesligamannschaft – und in der kommenden Saison Coach der ersten FSV-Mannschaft. Denn was seit Tagen gemunkelt wird, ist seit Donnerstag offiziell. „Wir haben uns gestern geeinigt“, verriet Wagner am Freitag im Gespräch mit der NZ. Der langjährige Brucker Spieler und Trainer wird künftig die erste Mannschaft in der neuen zweigeteilten Bayernliga trainieren, die zweite Garnitur soll in der neuen fünfgleisigen Landesliga spielen.

Wer die „Reserve“ trainiert, wollte Normann Wagner noch nicht verraten, übers Wochenende soll aber auch hier Klarheit herrschen. Fakt ist, dass ein ehemaliger Mitspieler von Wagner beim FSV ins Trainerteam mit eingebunden wird. Hendrik Baumgart, an Ostern als Coach des Bezirksoberligisten FV Wendelstein zurückgetreten, wird Co-Trainer bei der Bayernliga-Elf und soll bei seinem langjährigen Verein als Bindeglied zur zweiten Mannschaft fungieren, sagte Wagner.

"Wir kennen uns seit zwanzig Jahren und wollen uns der Herausforderung stellen“. Nachdem die Trainerfrage nun mehr oder weniger geklärt ist, gilt es bei dem zuletzt gebeutelten Verein die nächsten Baustellen zu bearbeiten. „Das wird viel Arbeit“, räumte Normann Wagner ohne große Umschweife ein, „die Kaderplanung und ein Team um das Team herum basteln“, nannte er als unmittelbare Ziele.

Grundsätzlich geht es ihm darum, „diese Untergangsstimmung der letzten Wochen zu beenden“. Hoffnung macht Wagner, dass einige Leistungsträger aus der zweiten Mannschaft und aus der A-Jugend bereits ihre Zusage gegeben hätten. Und auch bei einigen Akteuren der ersten Mannschaft sei im Gegensatz zur brodelnden Gerüchteküche das letzte Wort noch nicht gesprochen. Laut Wagner stehen bislang nur die Abgänge von Christopher Schaab (SV Seligenporten) und Roland Graf (Co-Trainer DJK Ammerthal) fest. 

Mathias Hochreuther

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Captcha

Bestätigungswort

Um Ihren Kommentar abzusenden, geben Sie bitte das Bestätigungswort ein. Nicht lesbar? Erzeugen sie durch Klick darauf einen neuen Text.