10°C

Donnerstag, 18.12. - 16:27 Uhr

E-Mail:


zum Thema

Der TSV Rückersdorf zeigt sich in Torlaune

Rückersdorfer schicken den TSV Röthenbach mit einem 5:1nach Hause - 14.05.2012 13:25 Uhr

Die Hausherren wa­ren die bessere Mannschaft auf dem Platz. „Wir haben das Spiel druck voll begonnen und waren sofort hell­wachauf dem Platz“, soder Rückers­dorfer Trainer Karl im Anschluss an die Partie. Jedoch jubelten die Gäste als erste Mannschaft auf dem Platz. Einen Stellungsfehler in der Rück­ersdorf Abwehr nützt der Röthenba­cher Baumanneiskalt ausundbrach­te sein Team gleich in der siebten Minute in Führung. „Unser zweiter effektiver Angriff führte zur Füh­rung“, so der Röthenbacher Trainer Ring nach Abpfiff der Partie. Um so mehr ärgerte ihn der Ausgleich in der 14. Minute. Schiedsrichter Bolo­gna pfiff ein strittiges Handspiel in Strafraumnähe. Den fälligen Frei­stoß verwandelte Piech aus gut 20 Metern direkt.

Die Rückersdorf wa­ren vor dem Tor die deutlich ef­fektivere Mannschaft. Nur zwei Mi­nute später führten die Gäste schon mit 2:1. Einen sehenswerten Pass in die Tiefe verwandelte wieder Piech zur Führung. Auch im Anschluss an die Führung waren die Rückersdor­fer die bessere Mannschaft auf dem Platz. Dies musste auch Ring aner­kennen: „Glückwunsch an den TSV Rückersdorf. Sie waren heute ein­fach die bessere Mannschaft. Im­mer einen Tick schneller als wir und zweikampfstärker.“ Aber man darf nicht vernachlässigen, dass auchdie Gäste aus Röthenbach eine sehens­werte Partie zeigten und lange Zeit gut mitspielten. Kurz vor dem Halb­zeitpfiff bekamendie Gäste noch das 1:3. Carmine traf nach einer sehens­werten Kombination über drei Sta­tion zum vor entscheidenden Treffer.

Nach Wiederanpfiff zur zwei­ten Halbzeit änderte sich das Bild vom Spiel nicht. Die Gäste spielten gut mit, aber die Tore schossen die Hausherren. Es waren 53 Minuten gespielt, als Knäpper per Kopf zum 4:1 traf. Vorausgegangen war ein Freistoß auf der linken Seite. Und gut zehn Minuten vor Schluss sorg­te Carmine mit seinem zweiten Tref­fer für den 5:1-Endstand. Er schloss einen sehenswerten Alleingang ab, den er von der Mittellinie startete. Mit verantwortlich für die Niederla­ge machte der Röthenbacher Trainer Ring die große Anzahl an verletzten.

„Zunächst musst ich mit Schaab ei­nen unserer Innenverteidiger in der 25. Spielminute auswechseln.“ Tho­mas Schaab war schon mit einer Er­kältung in die Partie gegangen und musste sich dieser nach 25 Minu­ten geschlagen geben, als er kaum noch Luft bekam. „Und zur Halbzeit musste ich nochmals zwei Spieler nach Verletzungen auswechseln.“ Im weiteren Saisonverlauf hofft Ring, „dass sich unsere verletzten Spieler erholen und wir mit allen Mann an Bord in die Vorbereitung zur neuen Saison starten können.“ Sehr zufrie­den war Karl mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt und eine mann­schaftlich geschlossene aufgetre­ten.“

In der Tabelle liegen die Rück­ersdorfer noch vier Punkte hinter der Sp Vgg Weißenohe auf dem drit­ten Tabellenplatz. „Wir hoffen jetzt auf einen Ausrutscher der Sp Vgg und wollen die letzten drei Spiele ge­winnen. Dadurch können wir viel­leicht nochmal Druck auf Weißeno­he ausüben.“ Zuzutrauen ist es den Rückersdorfern nach der heutigen Vorstellung sicherlich, dass sie das Rennen um den zweiten Platz in der A-Klasse 4 nochmal spannend ma­chen.

Tore: 0:1 Baumann (7), 1:1 Piech (14.), 2:1 Piech (16.), 3:1 Carmine (42.), 4:1 Knäpper (53.), 5:1 Carmine (80.) SR: Francois Bologna Zuschauer: 50
 

pli

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.