22°C

Mittwoch, 30.07. - 19:14 Uhr

E-Mail:


zum Thema

Ein warmer Geldregen

Im Totopokal hoffen noch acht Teams auf den Finaleinzug - 08.08.2012 12:36 Uhr

Vor wenigen Wochen standen sich der SC Großschwarzenlohe (in Weiß) und die TSG Solnhofen in der Liga gegenüber. Im Pokal wollen beide Seite an Seite ins Halbfinale einziehen.

Vor wenigen Wochen standen sich der SC Großschwarzenlohe (in Weiß) und die TSG Solnhofen in der Liga gegenüber. Im Pokal wollen beide Seite an Seite ins Halbfinale einziehen. © Jainta


Mindestens 250 Euro werden da aus dem Solidartopf des BFV ausgeschüttet — für den Verlierer. Der Sieger darf sich gar über 700 Euro freuen und — darüber hinaus — über den Einzug in die erste Pokalrunde auf Verbandsebene. Acht Teams im Fußballkreis NM/Jura dürfen also noch hoffen auf einen warmen Geldregen für die Mannschaftskasse. Am heutigen Mittwochabend, ab 18.30 Uhr, steigt das Viertelfinale mit vier interessanten Partien.

Ein Altkreis übergreifendes Kreisliga-Duell steigt bei der DJK Veitsaurach, wo der SV Rasch sein Gastspiel gibt. Natürlich wollen die „Veitsbomber“ wieder ihre Heimstärke unter Beweis stellen, mit der sie schon zwei Bezirksligisten eliminiert haben. Der Ausgang der Partie gilt als offen. Als Favorit reist indes Bezirksligist SC Großschwarzenlohe zum SV Großweingarten, wobei der Kreisligist auf heimischem Grund ebenfalls nur ganz schwer zu bezwingen ist.

Bezirksliga-Duell

Zum Vergleich zweier Bezirksligisten kommt es bei der TSG Solnhofen. Der TSV Kornburg fährt nach seinem Erfolgserlebnis in Büchenbach vom vergangenen Freitag durchaus mit breiter Brust in den Jura-Süden. Ob dies aber gegen Fabian Eberle und Co. reichen wird? Solnhofen zählt nach drei Spieltagen als Tabellendritter zu den Topmannschaften dieser Spielklasse.
  

rj

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.