15°C

Montag, 21.04. - 14:33 Uhr

E-Mail:


zum Thema

Fürther „U19“ sicherte sich den Klassenerhalt

Fürth schlug den KSC mit 2:1 - 14.05.2012 10:00 Uhr

Mit einer kräftigen Kabinenpredigt hatte „Kleeblatt“-Trainer Mario Himsl sein Team offenbar aufgeweckt, nachdem es die erste Halbzeit den Karlsruhern weitgehend überlassen hatten, die bereits nach vier Minuten nach einem krassen Torwartfehlers in Führung gegangen waren: Kurz vor der Strafraumlinie hatte Jänsch den Ball fallen lassen, so dass Gür nur noch einschieben musste.

Nach der Pause investierten die Gastgeber ihre Energie ins Spiel, statt den Unparteiischen anzumaulen, und prompt lief es deutlich besser. Auf einmal kamen die Pässe an, gingen die Fürther energischer in die Zweikämpfe und erarbeiteten sich Chancen. Vor allem Marino Müller zeigte ansteigende Form: Erst brachte er Marco Weber so in Position, dass der ausgleichen konnte, dann schoß er elegant aus 25 Metern zum 2:1 ein. Mit viel Übersicht und Zweikampf-Cleverness präsentierte sich Profi Johannes Geis als Bester seines Team.

Fürth: Jänsch, Paul, Bareuther, Kolbeck, Ernemann, M. Weber, Geis, Haas (90.+1 Buchner), D’Adamo (80. Dimmelmeier), Prinz (46. Civelek), M. Müller

Karlsruhe: Reule, Pottmeyer, Schuster, Schick (73. Kostic), Brechtel, Reiß (59. Ulusoy), Grifo, Varnhagen, Esswein (59. Brunner), Colak (68. Carl), Gür

Tore: 0:1 Gür (4.), 1:1 Weber (48.), 2:1 Müller (56.) / SR: Höfer (Weissach) / Zuschauer: 150. 

pro

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Captcha

Bestätigungswort

Um Ihren Kommentar abzusenden, geben Sie bitte das Bestätigungswort ein. Nicht lesbar? Erzeugen sie durch Klick darauf einen neuen Text.