6°C

Montag, 24.11. - 18:41 Uhr

E-Mail:


zum Thema

In der zweiten Hälfte die Partie noch gedreht

TSV Eysölden – TSV Mörsdorf 2:1 (0:1) - 20.03.2012 06:00 Uhr

Dabei hatte die Partie perfekt für die Mörsdorfer begonnen, denn bereits nach fünf Minuten gingen sie in Führung, als sich Eysöldens Keeper Jens Schermeyer bei einem Freistoß von Andreas Harrer aus 35 Metern verschätzte und der Ball hinter ihm im Tor landete. Zwar hatte der TSV fortan etwas mehr Ballbesitz, aber Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Vielmehr wurde um jeden Meter Rasen gekämpft, und der Schiedsrichter musste viele Gelbe Karten verteilen. Die beste Eysöldener Chance zum Ausgleich war erst in der 40. Minute zu verbuchen, als Oliver Hörath eine schöne Hereingabe von Leitner nur knapp verpasste.

Im zweiten Abschnitt kämpfte sich die Heimelf aber zurück in die Partie, gewann nun auch immer mehr die Zweikämfe. Der verdiente Ausgleich fiel in der 70. Minute, als Daniel Simon eine Ecke mit einem wuchtigen Kopfball ins lange Eck vollendete. Nun bekamen die Eysöldener die zweite Luft, und Oliver Hörath spitzelte den Ball aus kurzer Distanz zum 2:1 über die Linie (75.). In der Schlussphase wurde es nochmal eng für Eysölden, weil Florian Leitner die Ampelkarte sah und der Referee den Gästen in der fünfminütigen Nachspielzeit viele Freistöße zusprach. Nachdem er den vermeintlichen Ausgleichstreffer (der Ball war bereits im Toraus) nicht anerkannte, war er für die Mörsdorfer endgültig der Buhmann.

TSV Eysölden: Schermeyer, Simon, Kartschewski, Andreas Hölzel, Prennig, Leitner, Thanner, Schwarz, Kevin Hölzel, Kispert, Hörath (Moßner, Schwendner, Planer). 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.