19°C

Freitag, 01.08. - 09:54 Uhr

E-Mail:


Sekt oder Selters bei der „Spieli“?

Kreisliga 1: Den Erlangern fehlt noch ein Punkt zum Titel — Spannung im Tabellenkeller - 02.06.2012 11:00 Uhr

In der Kreisliga 1 kann Spitzenreiter SpVgg Erlangen den Aufstiegssekt schon mal kalt stellen, denn bei sechs Punkten Vorsprung hat Verfolger FC Herzogenaurach nur noch theoretische Chancen noch an den Erlangern vorbeizuziehen – wenn die „Spieli“ nicht wieder patzt, wie bei der 1:2-Heimniederlage zuletzt gegen die SpVgg Hausen. Mit wenigstens einem Punkt könnte die Erlanger Elf ihre Rückkehr in die Bezirksliga besiegeln. Die „Spieli“ spielt schon heute um 15.30 Uhr beim SV Weilersbach. Alle anderen Partien der Kreisliga 1 werden zeitgleich am Sonntag ab 15 Uhr ausgetragen.

Dabei wird es im Tabellenkeller spannend, wo sich der Baiersdorfer SV II mit dem TSV Kirchehrenbach ein direktes Duell um den direkten Ligaerhalt liefern. Baiersdorf steht derzeit mit 31 Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz, Kirchehrenbach mit zwei Zählern mehr auf dem sicheren 12. Platz. Entschieden ist hier aber vorerst noch gar nichts, denn auch Langensendelbach (29), Wichsenstein (28) und selbst Schlusslicht Neuses mit 27 Punkten haben zumindest rechnerisch noch Chancen auf den Verbleib in der Kreisliga.

Auch in der Kreisliga 2 ist es am Tabellenende spannend. Hier geht es für Kleinsendelbach, Simonshofen und Forth darum, nicht doch noch auf den Relegationsplatz abzurutschen. Das sollte bei einem Vorsprung von vier (Forth und Simonshofen) bzw. fünf Punkten (Kleinsendelbach) aber machbar sein. Der SVK hat Simonshofen im direkten Duell zu Gast, der Sieger ist gerettet.

Nichts Aufregendes bietet hingegen die Tabellenspitze, wo der SV Schwaig mit zwölf Punkten Vorsprung längst als Meister und Aufsteiger feststeht. Für Neunkirchen und Brand geht es in den letzten beiden Spielen noch darum, ihre Plätze drei und fünf zu halten. Abgesehen vom Spiel des SV Schwaig gegen Glück-Auf Auerbach, das bereits heute um 15 Uhr stattfindet, werden alle anderen Partien der Kreisliga 2 am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. 

NICOLE FORSTNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.