14°C

Sonntag, 21.09. - 04:07 Uhr

E-Mail:


U17-Landesliga: Für Woffenbach wird es eng

Reichen dem BSC drei Punkte Vorsprung? - 16.06.2012 08:00 Uhr

Mit dem direkten Abstieg hat der Woffenbacher Nachwuchs allerdings nichts mehr zu tun. Das Team liegt auf Rang acht und hat gegenüber dem ersten Abstiegsrang, den der FC Amberg (10.), einnimmt, einen Vorsprung von neun Zählern bei nur noch zwei ausstehenden Begegnungen.

Also kann sich der BSC nur noch um die Relegation kümmern. Und die wird schwerer als erwartet, denn das Programm der Will-Truppe sieht alles andere als vielversprechend aus.

Möglicher Showdown in Hof

Nach der morgigen Partie kommt es dann eine Woche später im Heimspiel gegen die SpVgg Bayern Hof möglicherweise zum alles entscheidenden Match.

Derzeit nimmt der Würzburger FV den Relegationsplatz neun mit 22 Punkten ein. Also hat der BSC noch ein Polster von drei Zählern. Doch sollte Würzburg morgen zu Hause gegen die SpVgg Ansbach (4.), die weder nach vorne als auch nach hinten noch etwas bewegen kann, gewinnen, dann sieht es für den BSC bei einer zu erwartenden Niederlage beim Spitzenreiter nicht gut aus.

Trainer Will mit Personalsorgen

Doch Coach Anton Will wird sich beim großen Favoriten nicht verstecken. „Wir werden versuchen, über den Kampf dagegenzuhalten. Allerdings haben wir derzeit vier verletzte Spieler. Der Kader wird allmählich dünn.“

Viele Chancen braucht sich der BSC-Trainer aber nicht auszurechnen, sieht man sich die Ergebnisse des Tabellenführers an. „Das ist schon eine Übermannschaft. Wenn wir etwas erreichen wollen, müssen wir in der Defensive sehr gut stehen“, so Will.

Coburg hat in seinen 20 Begegnungen bisher immerhin 93 Treffer erzielt, während es Woffenbach gerade mal auf 29 Einschüsse brachte. Das wird eine große Herausforderung für den BSC. 

dsa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.