26°C

Donnerstag, 24.07. - 17:22 Uhr

E-Mail:


Weißenburger U17 bleibt trotz Kantersieg in Gefahr

ASV Weisendorf – TSV 1860 Weißenburg 0:7 - 20.06.2012 09:58 Uhr

Die U15-Junioren des TSV 1860 haben in der Bezirksoberliga zwar mit 7:0 beim Schlusslicht ASV Weisendorf gewonnen und damit ihren höchsten Saisonsieg gelandet, bleiben vor dem letzten Spieltag aber auf einem Abstiegsplatz. Die Weißenburger Jungs um Kapitän Tim Lotter begannen gut und gingen durch ein Tor von Julian Dürnberger früh in Führung. Der Goalgetter schoss gleich noch zwei weitere Treffer und komplettierte seinen Hattrick, ehe Tim Lotter kurz vor der Pause auf 4:0 erhöhte.

In der zweiten Halbzeit passten sich die Weißenburger zu sehr dem Niveau des Gegners an, wie Trainer Peter Czöppan feststellte. Trotzdem konnten sie durch ein Eigentor des Gegners (nach einer Aktion von Philipp Ludwig) sowie durch zwei schöne Treffer in den Torwinkel von Michel Kraft und Ömer Bozan noch nachlegen und ihr Torverhältnis mit dem verdienten 7:0-Kantersieg verbessern. Allerdings gewannen alle Konkurrenten der TSV-Sechziger, die somit auf dem zehnten Tabellenplatz bleiben.

Dieser würde am Saisonende den Abstieg bedeuten. Schon länger abgestiegen sind Weisendorf (5 Punkte) und die SpVgg Erlangen (6). Der dritte Absteiger wird nun am letzten Spieltag im Fernduell zwischen Weißenburg (23 Punkte) und der SpVgg Ansbach II (25) ermittelt. Die TSV 1860-Jungs haben Heimrecht gegen den Baiersdorfer SV (Samstag, 13.00 Uhr, Sportpark Rezataue) und müssen auf jeden Fall gewinnen, um ihre Chancen zu wahren. Die Ansbacher Bayernliga-Reserve muss zeitgleich beim Tabellenführer JFG Wendelstein antreten. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.