Dienstag, 23.10.2018

|

zum Thema

Auch im Großraum Nürnberg: Bald kann man bei Aldi tanken

Discounter will an einigen Orten Flächen an Tankstellen verpachten - 02.09.2017 17:19 Uhr

Erst den Einkaufswagen durch den Laden schieben, dann das Auto volltanken. Das soll nun künftig an mehreren Standorten von Aldi Süd möglich sein - auch im Großraum Nürnberg. © Bernd Thissen / dpa


Dies teilte der Discounter am Samstag mit. Der Betreiber werde dort Automatentankstellen unter der Marke Avanti aufbauen und betreiben, hieß es in der Mitteilung. Zuvor hatten unter anderem die Münchner Zeitung tz und die Südwest Presse darüber berichtet.

Die FE-Trading ist eine Tochterfirma der österreichischen Mineralölgesellschaft OMV. Dort können Kunden bereits an fast 80 Diskont Tankstellen auf Parkplätzen der Aldi-Tochter Hofer Sprit kaufen.

Aldi Süd plane zudem, die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge weiter auszubauen und Schnellladestationen zur Verfügung zu stellen. An vielen seiner rund 1870 Standorte in Deutschland verpachte das Unternehmen Teile der Grundstücke und Gebäude an Drogerien, Lebensmitteleinzelhändler, Immobilienfirmen und Fachhandelsmärkte, teilte eine Sprecherin des Discounters mit. 

dpa

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de