13°

Dienstag, 19.06.2018

|

Bundespolizei nimmt flüchtenden Schwarzfahrer fest

Mann war ohne Fahrschein unterwegs und wollte sich aus dem Staub machen - 27.03.2018 11:25 Uhr

Ein Zugbegleiter informierte gegen 20 Uhr die Bundespolizei, dass er einen Reisenden ohne Fahrschein im Regionalexpress von Fürth nach Nürnberg angetroffen habe. Der Mann habe ihm Schläge angedroht. Nach Ankunft des Zuges im Nürnberger Hauptbahnhof sollten deswegen die Personalien des Fahrgastes festgestellt werden. Doch dieser zeigte sich nicht einsichtig und machte sich sofort, nachdem der Zug zum Halt gekommen war, aus dem Staub.

Beamte der Bundespolizei nahmen die Verfolgung auf und konnten den Schwarzfahrer noch im Hauptbahnhof stellen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Bundespolizei hat gegen den 20-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung und Erschleichens von Leistungen eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sme E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de