18°

Samstag, 30.07. - 05:35 Uhr

|

zum Thema

Club in Ingolstadt, Fürth gegen Sivasspor

Hecking-Elf ohne Nilsson, Mak und Mendler - Kleeblatt mit dänischem Neuzugang Mikkelsen - 27.07.2012 11:14 Uhr

Der Club testet am Freitag in Ingolstadt. Die SpVgg spielt am Samstag im Trainingslager gegen den türkischen Erstligisten Sivasspor.

Der Club testet am Freitag in Ingolstadt. Die SpVgg spielt am Samstag im Trainingslager gegen den türkischen Erstligisten Sivasspor. © Wolfgang Zink


Der Club ist am Freitagabend um 18 Uhr beim FC Ingolstadt zu Gast. Bei hochsommerlichen Temperaturen werden die Akteure mächtig ins Schwitzen kommen. Neben den beiden Olympia-Teilnehmern Timm Klose und Hiroshi Kiyotake muss Hecking auch auf die verletzten Spieler Robert Mak, Markus Mendler und Per Nilsson verzichten. Den schwedischen Dauerpatienten plagen aktuell muskuläre Probleme.

Grund genug für den Club-Coach herauszufinden, ob Neuzugang Noah Korczowski eine passende Alternative für Nilsson in der zentralen Defensive ist. Der47-Jährige tüftelt bereits fleißig an der Startelf gegen den Hamburger SV.

Positiv dagegen dürfte das Wiedersehen mit Christian Eigler sein. Der 28-jährige Stürmer hatte den Club im Sommer nach vier Jahren in Richtung Ingolstadt verlassen.

Bilderstrecke zum Thema

Trainingslager SpVgg Greuther Fürth - Walchsee Österreich SpVgg Walchsee Trainingslager SpVgg Greuther Fürth - Walchsee Österreich
Das Kleeblatt am Walchsee: Trainingslager statt Badeausflug

Die SpVgg Greuther Fürth hat am Walchsee Quartier bezogen. Im malerischen Kaiserwinkl geht es Kleeblatt-Coach Mike Büskens bereits um den Feinschliff und die Frage, welche Elf bei der Bundesliga-Premiere gegen die Bayern beginnt. Verfolgen Sie in unserer täglich aktualisierten Bildergalerie die Trainingsarbeit der Spielvereinigung in den Tiroler Bergen.


Auch die SpVgg Greuther Fürth verbringt das Wochenende in Österreich. Im Trainingslager trifft die Büskens-Elf auf den türkischen Erstligisten Sivasspor. Die bisherige Testspielbilanz des Aufsteigers könnte nicht besser  sein: Sechs Siege, 65 Tore. Am Donnerstag konnte mit dem dänischen EM-Teilnehmer Tobias Mikkelsen die lang ersehnte Verstärkung für die Offensive präsentiert werden. Der 25-Jährige hat für drei Jahre unterschrieben.

Der Neuzugang aus Dänemark soll aber nicht der letzte sein. Im Ronhof wird immer noch ein Ersatz für den abgewanderten Olivier Occean gesucht. Auf die Frage, ob bereits ein paasender Kandidat gefunden ist, antwortet Büskens gewohnt gelassen: „Kann sein, dass sich da bald noch was tut. Kann aber auch nicht sein".

Weitere Testspiele gegen Sivasspor und Clube Nautico Capibaribe

Der Club trifft im Trainingslager im österreichischen Längenfeld am Dienstag um 17 Uhr auf Sivasspor. Am gleichen Tag spielt das Kleeblatt um 18.30 Uhr in Rosenheim gegen Clube Nautico Capibaribe.

Alle Infos und Bildergalerien finden Sie auf Nordbayern.de

Miriam Schieck

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.


Internet: http://www.fcn.de

Franken-Wiki: http://franken-wiki.de/index.php/Club

Greuther Fürth Logo

Gründungsdatum: 23.09.1903

Mitgliederzahl: 2550



Kurzbeschreibung: Die Spielvereinigung Greuther Fürth feierte als Fußballverein ihre größten Erfolge in der Vereinsgeschichte mit drei deutschen Meistertiteln in den Jahren 1914, 1926 und 1929 als SpVgg Fürth. Nach dem 2. Weltkrieg konnte die Spielvereinigung jedoch nie wieder an die großen Erfolge anknüpfen und sich folglich auch nicht für die 1963 gegründete Bundesliga qualifizieren.

Mit dem Sturz bis in die Landesliga versank der Traditionsverein in den 80er Jahren endgültig in der Bedeutungslosigkeit. Aufwärts ging es erst wieder 1994, als die Qualifikation für die neu gegründete Regionalliga gelang. Zwei Jahre später trat die Fußballabteilung des TSV Vestenbergsgreuth der SpVgg bei. Seitdem gehören die Geldsorgen der Vergangengeit an, der traditionsreiche Name SpVgg Fürth wurde um den Zusatz Greuther ergänzt.

Seit 1997 spielte die Spielvereinigung ununterbrochen in der 2. Bundesliga, bis im Mai 2012 endlich der ersehnte Aufstieg in die Bundesliga gelang. Dort allerdings blieb der Erfolg aus, so dass Fürth seit der Spielzeit 2013/2014 wieder im Unterhaus antreten muss. Seine Heimspiele trägt der Verein, der im Volksmund "Kleeblatt" genannt wird, im altehrwürdigen Ronhof aus. Ein geplanter Stadionneubau am Rhein-Main-Donaukanal hat sich Ende 2012 zerschlagen.

Deutscher Meister: 1914, 1926, 1929

Aus dem Redaktions-Blog

Die Autorinnen des NZ-Blogs „Greuther-Weiber“ haben ganz unterschiedliche Motive, über den Fürther Traditions-Fußballverein und sein Schicksal zu schreiben.
Hier geht's zum Blog

Internet: http://www.greuther-fuerth.de

Franken-Wiki: http://franken-wiki.de/index.php/SpVgg_Greuther_F%C3%BCrth