20°

Samstag, 27.05. - 23:20 Uhr

|

zum Thema

Nur kalt gestellt ist sie eine "geile Torte"

"Omas saure Sahne" ab sofort bei Neef - 11.11.2014 10:16 Uhr

Ein Riesen-Ding ist "Omas saure Sahnetorte" von "Nürnberg backt"-Gewinnerin Edeltraut Janke, die Konditormeister Florian Neef ab sofort exklusiv verkauft.

Ein Riesen-Ding ist "Omas saure Sahnetorte" von "Nürnberg backt"-Gewinnerin Edeltraut Janke, die Konditormeister Florian Neef ab sofort exklusiv verkauft. © Eduard Weigert


Nein, einen Preis für Schönheit hätte ihre Torte nicht gewinnen können, sagt Edeltraut Janke und lacht. Ihre Tochter habe sie für verrückt erklärt, dass sie überhaupt bei dem Wettbewerb „Nürnberg backt“ mitgemacht hat. „Die Torte schmeckt toll, ist aber nicht repräsentativ, hat sie gesagt.“

In den NN hatte Janke den Aufruf zum Backwettbewerb gelesen, ein Foto ihrer Torte samt Rezept eingeschickt und dann erst einmal nichts mehr gehört. „Ich war mir sicher, dass ich nicht dabei bin“, meint die 72-Jährige. Aber die ältere Dame wollte es einfach wissen.

Herkunft unbekannt

Schließlich würde sich ihre große Familie mit zwei Töchtern und sieben Enkeln am liebsten in die Torte reinlegen, wenn sie bei Familienfesten auf den Kaffeetisch kommt. Das Rezept? „Keine Ahnung, wo ich das herhabe, aber ich war damals noch keine Oma“, sagt die frühere Altenpflegerin, die aber auch viel zu Hause war. Backen und Kochen, das mochte sie schon immer.

„Kein Kunstwerk“ sei das gute Stück. Nicht mal besonders aufwendig herzustellen. Das Einzige, was man braucht, ist Zeit: „Ich fange im Nachthemd mit dem Backen an und gegen 15.30 Uhr ist sie dann so weit, dass sie in den Kühlschrank kommt.“ Essen kann man sie dann aber noch nicht. Denn „Omas saure Sahnetorte“ schmeckt erst, wenn sie drei Tage lang kalt gestellt war.

Vier Mürbteigböden müssen gebacken werden, dazwischen kommt eine leicht saure Creme aus Schmand, Schlagsahne und Zitrone. „Mit der muss man vorsichtig sein. Meine Enkel sagen schon mal, Oma, heute war die Torte zu sauer“, erklärt Edeltraut Janke. Am 25. Oktober stand sie dann mitsamt ihrem Backwerk auf der Bühne der Frauenmesse „fem“ in der Consumenta.

Eine siebenköpfige Jury — Florian Neef von der gleichnamigen Confiserie Neef, Klaus Harl, Geschäftsführer von Küchen-Loesch, Jasmin Mengele, Soulfood LowCarberia, Rainer Nusselt von der Bäckerei Nusselt, die TV-Moderatorin und „Back-Queen“ Enie van de Meiklokjes, Stefanie Kneißl, Chef de Patisserie im Gasthaus Rottner, sowie Jana Jakobs, Janes Cake Tragedy — ließ sich insgesamt zehn Torten und Kuchen kredenzen, um dann die drei Gewinner zu küren.

„Meine Torte ist das Aschenputtel“, sagte Frau Janke auf der Bühne beim Blick auf die Konkurrenz. „Es waren wahre Meisterwerke dabei, dreidimensional und wunderbar dekoriert“, so die Gewinnerin. „Da konnte meine Torte nicht mithalten.“ Am Ende bekam sie fünfmal fünf Punkte und zweimal vier und erreichte damit die Höchstpunktzahl. Sieg auf der ganzen Linie. Als 1. Preis erhielt Janke „eine sündhaft teure Küchenmaschine, die ich eigentlich gar nicht brauche“.

Auf Platz zwei kam Luise Grottentaler aus Obernzenn mit ihrem „Himbeer-Kokos-Traum“, gefolgt von Sophia Blaumer aus Sinzing und ihrer Nürnberger-Burg-Torte, einem Apfel-Karamell-Kuchen. Nach der Preisübergabe kam Konditormeister Florian Neef auf Edeltraut Janke zu. Er sei so was von begeistert und würde „Omas saure Sahnetorte“ gerne fest in sein Sortiment aufnehmen. „Der Wahnsinn, oder?!“, sagt Janke.

Seit einigen Tagen nun hat die „Confiserie Neef“ das Backwerk im Verkauf, zehn Stück waren am Wochenende gleich weg. „Wenn man mit einfachen Zutaten so ein Ding hinkriegt, ist das einfach eine geile Torte“, sagt Florian Neef. Und so etwas muss man sich als Konditor sichern.

Mehr Informationen über die Confiserie Neef in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Alle Torten-Rezepte unter www.fem-messe.de/home/nuernberg-backt.html 

KATJA JÄKEL (Nürnberger Nachrichten)

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Gastro-Guide

Mit dem Sternekoch am Herd

25.11.2016 08:00 Uhr

Wallfahren und Schlemmen

30.05.2016 12:09 Uhr

Wenn es um die Wurst geht...

11.01.2016 08:00 Uhr