Sonntag, 18.11.2018

|

zum Thema

"KoBo Kitchen": Korea-Streetfood für Nachtschwärmer

"KoBo Kitchen" öffnet den ersten Stock in der Nacht - 02.11.2018 06:00 Uhr

Sebastian Vasen kredenzt den Nachtschwärmern koreanisches Streetfood. © Andre De Geare


Seit Februar gibt es die "KoBo Kitchen" von Sebastian Vasen, die die Räume der "HeyHey Bar" in der Klaragasse nutzt. Und dort ihr leckeres Streetfood unter die Leute bringt. Bislang nur von 17 bis 22 Uhr. Jetzt will Sebastian Vasen den Hunger der Nachtschwärmer testen und lädt zur "PopUp Disco KoBo – Night Session" ein.

An drei Samstagen öffnet die "KoBo Kitchen" dann von 22.30 bis 1.30 Uhr das Ausgabefenster im ersten Stock. Serviert wird am 3., 10. und 17. November saftig heiße Korean Beef Bowl. Darin: koreanisch mariniertes Rindfleisch auf Reis mit frischen Gemüsetoppings und Spiegelei (7 Euro). Die "Hey Hey Bar" hat natürlich ebenfalls geöffnet.

Die Night-Kitchen hat so lange geöffnet, wie in der Hey Hey Bar ausgeschenkt wird. Spätestens um 5 Uhr ist aber Schluss.

Mehr Informationen über das "KoBo Kitchen" in unserer Rubrik Essen und Trinken! 

Katja Jäkel Redaktion Genuss & Leben/Aufgetischt E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken