7°C

Mittwoch, 22.10. - 14:25 Uhr

|

zum Thema

Traditionelle Musikvirtuosin aus Galicien

Bardentreffen-Tipp: Mercedes Peón präsentiert traditionelle Musik aus dem Nordwesten Spaniens - 11.07.2011 11:33 Uhr

Mercedes Peón beherrscht etwa 20 verschiedene Instrumente.

Mercedes Peón beherrscht etwa 20 verschiedene Instrumente. © PR


Schon in jungen Jahren entdeckte Mercedes Peón ihre Leidenschaft für die galizische Volksmusik. Deshalb reiste sie ab dem Alter von 17 Jahren durch das Hinterland. Dort dokumentierte sie das vergessene Liedgut der nordspanischen Provinz und nahm Musiker und Instrumentalisten auf. Ihr Tonarchiv umfasst etwa 2000 Stunden galizische Folklore.

Mit Beiträgen in Radio, Fernsehen und Presse versucht die Musikerin, sich für die Kultur in Galicien stark zu machen. Außerdem veröffentlicht sie mit ihrem eigenen Label Trompo Teile der Aufnahmen aus ihrem Archiv auf CDs.

Musikalische Vielfalt

Mercedes Peón eignete sich autodidaktisch die Gaita an, den galizischen Dudelsack. Unter den zahlreichen Percussioninstrumenten, die sie lernte, gilt sie auf der Pendeireta, ein traditionelles Tambourin, als absolute Meisterin.

Bevor sich die Musikerin um ihre eigene Karriere kümmerte, trat sie mit verschiedenen Folk- und Rockbands auf. Ihr erstes Album "Isué" beinhaltet bearbeitete traditionelle Stücke und Eigenkompositionen. Die musikalische Vielfalt ist nicht zu überhören: Es gibt kehlige Frauenchöre, Drehleier und Sackpfeife, Gitarre und Akkordeon sowie ruhige Töne zu entdecken.

Wie es Mercedes Peón gelingt, ihren Neo-Folk auf die Bühne zu bringen, kann man Freitag, 29. Juli, in der Katharinenruine feststellen. 

Julia Rösch

Seite drucken

Seite versenden