12°C

Dienstag, 23.09. - 14:25 Uhr

|

zum Thema

Perlen des türkischen und deutschen Kinos

17. Filmfestival Türkei/Deutschland in Nürnberg - 21.02.2012 09:57 Uhr

Nuri Bilge Ceylans Film „Es war einmal in Anatolien“ erzählt eine Geschichte aus dem wilden Osten der Türkei.

Nuri Bilge Ceylans Film „Es war einmal in Anatolien“ erzählt eine Geschichte aus dem wilden Osten der Türkei. © Verleih


Das Festival startet am Donnerstag, 1. März, ab 19 Uhr mit einer Eröffnungsveranstaltung in der Nürnberger Tafelhalle. Ab 21 Uhr wird mit dem Film "Yol" (Der Weg) ein Klassiker des internationalen Kinos gezeigt - zu Ehren des  Starschauspielers Tarık Akan, der mit dem Ehrenpreis des Festivals ausgezeichnet wird. Am Sonntag, 11. März, endet das Festival mit der Vorführung des neuesten Werks des Regisseurs Nuri Bilge Ceylan. Der Film „Es war einmal in Anatolien“ erhielt im letzten Mai auf den Festspielen in Cannes den Großen Preis der Jury.

An den zwölf Festivaltagen werden in den drei Kinos im KunstKulturQuartier sowie in einem Saal des CineCitta insgesamt 59 Filme gezeigt. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Programmpunkt "Filmlandschaften", in dem allein zwölf Filme aus Deutschland und 19 Filme aus der Türkei präsentiert werden. Darunter sind Debüts junger Regisseure wie Filme renommierter Filmemacher.

 Neben den besten Filmen aus der Türkei und Deutschland will das Filmfestival auch durch sein Rahmenprogramm überzeugen. 50 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und 65 aus der Türkei reisen nach Nürnberg, um an Diskussionen und Publikumsgesprächen rund ums Kino teilzunehmen.

Eine hochkarätig besetzte Jury mit Filmexperten aus beiden Ländern entscheidet außerdem über die Vergabe von Preisen in den Kategorien bester Darsteller, beste Darstellerin, bester Spielfilm und bester Kurzfilm. Vegeben werden außerdem ein Publikumspreis und der Öngören Preis für Demokratie und Menschenrechte. Alle Auszeichnungen werden am Samstag, 10. März, ab 21 Uhr in der T

Veranstaltet wird das 17. Filmfestival Türkei/Deutschland von InterForum - Kunst&Kultur Nürnberg international e.V. in Zusammenarbeit mit dem KunstKulturQuartier.

Als kleinen Vorgeschmack gibt es hier einige Eindruck vom letzten Jahr, als Regisseur Fatih Akin in Nürnberg zu Gast war:

Bilderstrecke zum Thema

Filmfestival Akin Filmfestival
Deutsch-Türkisches Filmfestival 2011: Fatih Akin erhält Ehrenpreis

Fatih Akin hat zum Start des 16. Filmfestivals Türkei/Deutschland am Donnerstagabend in Nürnberg den Ehrenpreis erhalten.


Alle Veranstaltungen zum Filmfestival finden Sie in unserer Veranstaltungsdatenbank.

  

ynn/wip

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.