3°C

Freitag, 28.11. - 00:09 Uhr

|

Marilyn Manson "beerdigte" RIP 2012

Unsere Reporter haben live vom Festivalgelände getickert - 04.06.2012 07:02 Uhr

Das ist unser Reporterteam 2012

 

Marilyn Manson spielte am Sonntag auf der O2-Alternastage.

Marilyn Manson spielte am Sonntag auf der O2-Alternastage. © Ralf Rödel


 

0:03 Eine letzte Meldung aus der Indoor-Redaktion: Hier gibt es die ersten Bilder von Motörhead. Montagfrüh liefern wir weitere Bilder von Kultrocker Lemmy sowie von Marilyn Manson.

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Marilyn Manson RIP 2012: Motörhead RIP 2012: Motörhead
RIP 2012: Motörhead rostig und rauchig, Manson düster

We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll: Die Hard Rocker von Motörhead um Frontmann Lemmy erfüllen am Dutzendteich alle Klischees und liefern den Fans, was diese hören wollen. Marilyn Manson spielt als letzter Act auf der Alternastage.


23:44 (Lisa und Eileen) Leute, wir bauen die Zelte ab und eilen zu Marilyn Manson. Rock on, war 'n geiles Wochenende! \,,,/

Erinnerungslücken? Ein Konzert verpasst? Auf Bildersuche? Hier gibt es die Festivalticker von Freitag und Samstag:

Festival-Ticker vom Samstag: Deichkind und die Hosen waren "leider geil"

Festival-Ticker vom Freitag: RIP ist gestartet

PS: Es kommt noch eine Bildergalerie von Motörhead!

23:25 (Christian R.) FM Belfast lassen die Hosen runter!

 23:10 (Oli) Motörhead erfüllen alle Klischees im positiven Sinn! Hell yeah! "The Ace of Spades"

23:02 (Lisa) Bilder über Bilder, die Redaktion arbeitet wie am Fließband.

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Fans im Regen RIP 2012: Fans im Regen RIP 2012: Fans im Regen
RIP 2012: Nasse und glückliche Festivalbesucher feiern Regenparty

Wenn es bei Rock im Park mal wieder regnet, zaubert der geübte Festivalgänger ganz schnell einen funktionalen und witzigen Regenschutz aus der Tasche. Und da es am Sonntag tatsächlich geregnet hat, gibt es einiges an "Regenkunst" zu sehen.


 

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Linkin Park RIP 2012: Soundgarden RIP 2012: Soundgarden
RIP 2012: Gänsehaut bei Soundgarden und Linkin Park

Von den Fans freudig erwartet wurden die Auftritte von Soundgarden und Linkin Park am letzten Abend auf der Centerstage. Chris Cornells Gitarrensound sorgt dabei für Gänsehaut, und auch Linkin Park spielen sich in die Herzen.


22:59 (Christian R.) "You gotta fight for your right to paaarty": Nach den Beginnern und Kasabian verneigt sich auch FM Belfast vor den Beastie Boys.

22:58 (Christian U.) Mit einem krachenden "One Step Closer" verabschieden sich Linkin Park in die Nacht. Leider keine Zugabe, aber trotzdem eine Wahnsinnsshow. Bin absolut begeistert!

Linkin Park: "Der Kracher des Abends"

Linkin Park: "Der Kracher des Abends" © Roland Fengler


22:42 (Christian U.) Linkin Park überlassen die Bühne einem jungen Paar für einen Heiratsantrag - wie geil ist das denn? Gleich danach macht die Band mit "Sabotage" von den Beastie Boys weiter. Was für eine Wahnsinnsshow!

22:45 (Christian R.) Sorry, Deichkind, aber den Preis für die beste Performance des Festivals bekommen FM Belfast. Auch dank Oscar Matzerath an der Kuhglocke.

22:41 (Lisa) FM Belfast auf der Clubstage: Von der Bühnenshow her Bonaparte für Arme. Der Elektro-Pop-Sound ist mir viel zu funky. Dafür, dass sie eine Mega-Party-Band sein sollen, passiert bisschen wenig.

 22:25 (Marion) Motörhead spielen schon obwohl laut Plan nicht. Was ist das dieses Jahr für ein Mist mit dem Plan? Gestern Hives zu früh zu Ende, jetzt Motörhead zu früh begonnen. Zum Bühnen-Wechsel echter Mist.

22:02 (Oli) Jay-Z-Style...Linkin Park spielen den Song vom Album mit einem Hip-Hop-Köpper.

22:01 (Christian U.) Hm, der Song "Burn it Down" vom neuen Linkin Park-Album, das bald erscheint, überzeugt jetzt nicht so wirklich. Sehr elektronisch und nicht gerade abwechslungsreich. Mal sehen, was das wird.
Sänger Chester Bennington muss übrigens irgendwo eine ganze Lastwagenladung Stimmbänder abgestaubt haben. Es ist wirklich nicht mehr normal, was der Mann schreit.

21:56 (Christian U.) Linkin Park sind definitiv der Kracher des Tages. Gehen tierisch ab und auch der Sound passt. Wen stört da noch der Regen, der eingesetzt hat?

21:55 (Oli) Linkin Park: doch die New Metaler der Herzen. Sehr nice!!!

21:54 (Lisa) Anthrax und Trivium haben heute ordentlich Krach gemacht. Hier gibts die Bilder:

Motörhead: Rostige Stimme und röhrender Bass.

Motörhead: Rostige Stimme und röhrender Bass. © Ralf Rödel


21:48 (Marion) Unbedingt linken Eingang wählen, wenn Ihr von der Alterna kommt. Rechts ist unheimlich viel los.

21:44 (Marion) Evanescence singen "Raindrops are falling" :)

21:33 (Tobi) Regen nun bei Linkin Park. Ekelhaft!

 21:31 (Lisa) Elektronische Klänge in der Clubstage. Moonbootica legen auf. Es ist noch viel Platz in der Halle, aber die, die da sind, gehen gut ab.

21:27 (Tobi) Der Bembers bei Linkin Park! Der war auch schon mal nüchterner! ;)

21:19 (Christian U.) Der Umbau ist beendet, die Bühne ist in blaues Licht getaucht - die Menge wartet auf Linkin Park.

21:18 (Katrin) Tote Hose kurz vor Linkin Park. Kein Problem, ganz vorne reinzukommen. Gestern bei den Hosen wäre das undenkbar gewesen.

Übrigens: Wird Zeit, dass RIP zu Ende geht, es stinkt mittlerweile bestialisch aus jedem Busch nach Urin

21:06 (Eileen) Konnten auf der Clubstage einen Blick hinter die Bühne werfen. Oliver Koletzki hat nach dem Auftritt erstmal eine geraucht und Fran hat sich einen großen Schluck Wasser gegönnt. Dann haben sie sich umarmt. <3

21:01 (Marion) Der Himmel verdunkelt sich wie kurz vor Sonnenuntergang. Wird der Himmel nochmal seine Schleusen öffnen? Evanescence auf der Alterna sind glücklich, nach vielen Jahren wieder hier zu sein und verbinden schöne Erinnerungen mit RIP, wie sie sagen.

20:48 (Christian U.) Gott, wer hat denn Soundgarden diesen Gitarrensound verordnet? Keinerlei Dampf dahinter - was für eine Schande.

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Anthrax RIP 2012: Trivium RIP 2012: Trivium
RIP 2012: Harte Töne bei Trivium und Anthrax

Die Alternastage schlägt am Sonntag härtere Töne an. Dort sind die Thrash-Metaler von Anthrax und die Metal-Core-Formation Trivium zu Gange.


20:46 (Markus Erlwein) Soundgarden: Insgesamt solider Auftritt der Grunge-Veteranen.


20:38 (Oli) Black Hole Sun!!! Einer der besten Songs der Welt. Gänsehaut.

 20:30 (Lisa) Eine neue Bildergalerie ist fertig:

 

Unsere Reporter waren von Soundgardens Auftritt nur mäßig begeistert.

Unsere Reporter waren von Soundgardens Auftritt nur mäßig begeistert. © Roland Fengler


20:05 (Markus) Jetzt wird's besser!

19:52 (Eileen): "Zugabe, Zugabe" für Fiva und das Phantom Orchester. Und dann Buh-Rufe, als schon umgebaut wird.

19:47 (Markus Erlwein): Mäßiger Auftritt....

19:45 (Christian U.) Himmelverdammt, es gibt keine Schweinshaxe mehr.

19:42 (Eileen): "Du kannst die Katze behalten, doch die Stadt gehört wieder mir!"

19:37 (Markus Erlwein): Die Grunge-Helden sind da, nur hat ihnen jemand die Lautstärke herunter gedreht.

19:35 (Christian U.): Soundgarden auf der Centerstage klingen erstaunlich schwachbrüstig. Im hinteren Teil des Geländes kann man sich in Zimmerlautstärke unterhalten.

19:30 (Markus Erlwein): Das Logo im Bühnenhintergrund ist das des dritten Soundgarden-Albums von 1991 "Badmotorfinger". Bleibt die Hoffnung auf viele alte Songs.

19:29 (Christian U.): Ein freundlicher Herr um die 30 sieht mein Media-Bändchen, wankt auf mich zu, umarmt mich herzlich und spricht in fremden  Zungen zu mir. War das Englisch? Französisch? Sächsisch? Alkoholisch? Ich weiß es nicht, klopfe ihm fest auf die Schulter und sage: "Yeah, Alter!" Er wankt glücklich von Dannen. Hoffentlich hat er mich für einen Musiker gehalten.

19:26 (Markus Erlwein): Die letzte Soundgarden-Platte ist länger her, als die meisten im Publikum alt sind.

19:19 (Eileen): Fiva singt grad das Lied, welches ihr den Mut gibt, vor so vielen Menschen zu spielen und welches sie vorher gut geübt hat: "Leuchtturm". Nebenbei bemerkt: Coole Schow, diese zierliche Rapperin und ein echtes Orchester. Die Besucher sind hellauf begeistert!

19:11 (Markus Erlwein): Ob Soundgarden gleich die alten Hits spielen werden?

19:06 (Eileen): Die Umbaupause und der Soundcheck der Clubstage lässt bereits erahnen, dass Fivas Konzert schön fröhlich wird! Klaviertöne lassen bereits "Die Stadt gehört wieder mir" erahnen.

18:55 (Markus Erlwein): Ihr Bad in der Mange dauert nun schon zwei Lieder.

18:49 (Markus Erlwein): Die Verstärker von Gossip sind so klein, die müssen noch aus ihrer Zeit als Riot-Girl-Band stammen.

18:45 (Markus Erlwein): Wow, jetzt hat sie nur noch nen schwarzen hautengen Jumpsuit an...

18:40 (Oli): Beth von Gossip hat eben das grandiose "Black Hole Sun" von ihren Nachfolgern Soundgarden auf der Centerstage angestimmt! Hat zwar drei Anläufe gebraucht, die richtige Tonlage zu treffen, aber sonst ganz nett.

18:33 (Christian U.): Ich habe schon lange niemanden mehr so niedlich "Dankeschön" sagen hören, wie Beth Ditto von Gossip. Dabei ist das Rockvolk gerade selbst für fränkische Verhältnisse ziemlich zurückhaltend.

18:32 (Oli): Astreine Stimme und sympathische Beth, die barfuß auf der Bühne tanzt. Leider ist die Show insgesamt wenig spektakulär.

18:31 (Markus Erlwein): Beth ist so nett!

18:23 (Eileen): Citizens! spielen netten Indie-Pop!

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Guano Apes RIP 2012: Gossip RIP 2012: Gossip
RIP 2012: Starke Frauen geben den Ton an bei Gossip und den Guano Apes

Center- und Alternastage sind am Sonntagnachmittag fest in der Hand starker Frauen. Beth Ditto von Gossip und Sandra Nasić von den Guano Apes lassen die Fans vergessen, dass das Wetter umgeschlägt.


18.21 Auch die Indoor-Redaktion ist für heute Abend gewappnet. Yvonne, unsere Metalsau, hat die Louis Vuitton-Handtasche gegen ihr altes Motörhead-Shirt eingetauscht. Lemmy kann kommen! \m/

18:13 (Eileen): Auf die schnelle Umbaupause: Drei nette Bildergalerien, frisch aus der Redaktion eingetroffen.

Auch in der Redaktion ist man auf Motörhead vorbereitet.

Auch in der Redaktion ist man auf Motörhead vorbereitet. © Kerstin Wolters


Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Wichtige Utensilien RIP 2012: Wichtige Utensilien RIP 2012: Wichtige Utensilien
RIP 2012: Lecker Bier aus Trichtern und Gummistiefeln

Es gibt Dinge, die man bei Rock im Park einfach dabei haben muss. Unsere Fotografen haben sich auf die Pirsch begeben und abseits der Stages (Über-) Lebenswichtiges fotografiert - Vom Trichtersaufen und lustigen T-Shirts.


Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Feierstimmung bei den Besuchern ripstimmung - ripstimmung_9.jpg ripstimmung - ripstimmung_7.jpg
RIP 2012: Tolle Stimmung - die Besucher feiern eine augelassene Party

Sogar das Wetter spielt mit, dazu jede Menge toller Bands - die Stimmung beim Publikum könnte am Samstag nicht besser sein.


 

18:08 (Markus Erlwein): Beth bemüht sich, spricht sogar Deutsch. Doch die Meute: zurückhaltend...

18:01 (Markus Erlwein): Es ist voll, aber das Publikum ist lahm. Warten alle nur auf den Hit "Heavy Cross"? Das wäre sehr schade.

18:00 (Markus Erlwein): Knapp, knapper, das Kleid von Beth Ditto.

17:54 (Oli): Seien wir gespannt, ob es die Gossip-Frontfrau wieder von der Bühne haut wie am Ring :)

17:52 (Christian U.): Das schlechte Wetter ist für Tove Styrke auf der Clubstage nicht unbedingt von Nachteil - die Halle ist mittlerweile erstaunlich voll. Die Musik allerdings ist dennoch gewöhnungsbedürftig: Synthie-Pop mit gelegentlichen Wave-Anleihen und einer Stimme, die ein wenig an Belinda Carlisle (na, wer kennt die noch?) erinnert. Ganz nett, aber auf RIP dann doch ein wenig fehl am Platze.

17:49 (Eileen): Tove Styrke trällert freudig ihren Hit "Call My Name" und neben dem Publikum schunkel ich hier oben vor meinem Laptop auch ein bisschen mit.

17:48 (Markus Erlwein): Alle warten auf Beth Ditto und ihre Band. Wie die Frontfrau wohl gekleidet sein wird?

17:45 (Eileen): Die Redaktion vermeldet: Es gibt eine neue Bildergalerie. Dieses Mal von Cypress Hills rauchigem Auftritt. 

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Fans am Sonntag RIP 2012: Fans am Sonntag RIP 2012: Fans am Sonntag
RIP 2012: "Verrückte" Camper am Sonntag: Der Wahnsinn geht weiter

Party pur auf den Campingplätzen: Die Leute sind extrem entspannt, schminken sich, posieren vor der Kamera und haben lustige Hüte auf oder Klaus, den Affen, im Arm.


17:36 (Markus Erlwein): Interessantes Publikum bei Gossip: U40er und Familien drängeln sich nach vorn.

17:29 (Eileen): Das schwedische Popsternchen Tove Styrke hat gerade die Clubstage betreten und gleich losgelegt. Die zur Hälfte gefüllte Arena verhält sich noch ruhig. Und Tove: Das Lady-Gaga-Nachgemache hilft Dir leider nicht...

17:21 (Christian U.): Da ist er nun, der versprochene Regen. Dabei war es gerade so gemütlich bei Killswitch Engage auf der Alternastage.

17:16 (Markus Erlwein): Leider ist der Bass viel zu laut abgemischt und übertönt die restliche Musik bei Kasabian.

17:08 (Oli): Killswitch Engage singen "Germany I Fucking Love You" und "Prost!"

Bilderstrecke zum Thema

RIP 2012: Cypress Hill RIP 2012: Cypress Hill RIP 2012: Cypress Hill
RIP 2012: Hits from the Bong und Emotionen: Cypress Hill und Kasabian

Die vier amerikanischen HipHop-Urgesteine von Cypress Hill liefern am Sonntagnachmittag eine erstaunlich frische Performance auf der Centerstage ab. Das Rauchen lassen sie sich auch am Dutzendteich nicht nehmen. Danach wird es emotional mit den Indie-Rockern von Kasabian.


17:05 (Markus Erlwein): Jetzt füllt sich die Centerstage wieder. Dort geben sich Kasabian große Mühe, genau wie das Publikum.

16:59 (Eileen): Jetzt probieren es Sugar Slim Tongue mit einem Remix von Gotyes "Somebody That I Used To Know" - klappt aber auch nicht. Die wenigen Leute stehen offenbar nicht auf diesen Sound.

16.57 (Christian U.): Jack Daniel's-Shirts in Größe M sind vergriffen. Bierbauch ist offenbar out.

16:54 (Oli): Killswitch Engage - schon oft bei RIP, aber jetzt endlich wieder mit "neuem" alten Sänger!

16.39 (Christian U.): Ein Rocker mit umgedrehtem Pentagramm um den Hals fragt mich, ob man hier vegetarische Pizza bekommt. RIP ist eben bunt.

16:35 (Eileen): Sugar Tongue Slim ziehen auf der Clubstage nicht mehr als 150 bis 200 Leute an. Der Bass der Jungs ist dafür so stark, dass alle Scheiben der Nürnberger Arena ordentlich wackeln.

16:27 (Markus Erlwein): Lichte Reihen bei Kasabian. Allgemein wenig Andrangauf der Centerstage, nicht mal vor den Dixies.

 

16:13 (Christian U.): Nette Moshpit bei Blind Freddy auf der Clubstage. Sieht schmerzhaft aus, aber lustig. Hier noch ein Schnappschuss mit Blick auf Bühne und Publikum.

Killswitch Engage rocken mit neuem alten Sänger.

Killswitch Engage rocken mit neuem alten Sänger. © Christian Urban


16:12 (Oli): Man merkt, dass bereits Sonntag ist, wenn gestanden Metalheads auf der Alternatstage selbst bei der Metalcore-Größe Lamb of God auf der Wiese chillen.

15:50 (Eileen): Von meinem Plätzchen oberhalb der Clubstage kann ich den heutigen Auftakt von Blind Freddy bestens verfolgen. Die Jungs überzeugen mit melodischem Rock - und die Besucher haben hier obendrein ein trockenes Partyplätzchen!

15:49 (Oli): Die Polizei fährt über den Volksfestplatz und sagt, die Leute sollen die Musik ausmachen. Haha!

15:38 (Christian U.): Cypress Hill verstoßen demonstrativ gegen das Rauchverbot! Ist aber nur eine normale Zigarette. Bestimmt. Auch wenn sie keine normale Form hat.

15:38 (Markus Erlwein): Da wird schon mal einer auf der Bühne durchgezogen...

15:36 (Christian U.): "Insane in the Brain" - die Menge tobt und die Bühne versinkt in Rauchschwaden. Ist aber nur Kunstnebel. Bestimmt.

Blind Freddy am Sonntag auf der Clubstage bei RIP 2012.

Blind Freddy am Sonntag auf der Clubstage bei RIP 2012. © Christian Urban


15.35 (Markus Erlwein): Erstaunlich frische Performance von Cypress Hill, macht Spaß!

15:31 (Christian U.): Es tröpfelt - die ersten Regenjacken werden aus den Rücksäcken geholt. Ich warte noch, schließlich bin ich harter Metaler.

15:19 (Christian U.): Yeah, die ersten Takte von Cypress Hill - und sofort hüpft die Menge. Grandios!

15:10 (Christian U.): Soundcheck für Cypress Hill. Mir ist plötzlich nach Rauchwerk.

14:51 (Eileen): Unsere Redaktion hat schöne Momente der Festivalbesucher auf den Zeltplätzen in einem Video festgehalten.

 

 

 

14:35 (Christian U.): Noch ist es trügerisch warm und trocken, doch der Regenradar lässt Böses erahnen. Also feiert, solang Ihr noch keine feuchten Socken habt!

14:00 (Eileen): Guten Tag Allerseits, die Dixies sind randvoll, die ersten Leute packen ihr Hab und Gut zusammen. Der letzte Tag von Rock im Park 2012 bricht an. Wenn auch morgens stark verregnet, klart das Wetter gerade auf. Was sich von 14 bis 24 Uhr auf dem Festival abspielt, könnt Ihr wie gewohnt hier nachlesen.

 

Ausführliche Infos zum Programm auf den drei Bühnen und Portraits von allen Fans gibt es in unserer Infografik:

"Insane in the Brain" - HipHop funktioniert am Park. Das wurde einmal mehr mit Cypress Hill bewiesen.

"Insane in the Brain" - HipHop funktioniert am Park. Das wurde einmal mehr mit Cypress Hill bewiesen. © Christian Urban


  

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.