-1°

Donnerstag, 13.12.2018

|

zum Thema

Fischerstechen und Festzug: Bilder vom Altstadtfest

Hunderte Besucher trotzen am Samstag dem miesen Herbstwetter - 19.09.2016 04:58 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Oben nass, unten nass: Traditionelles Fischerstechen auf der Pegnitz

Nass waren die meisten Teilnehmer schon vorher, doch der Dauerregen hielt am Samstag niemanden von dem Spektakel auf der Pegnitz ab. Beim Fischerstechen zwischen Museumsbrücke und Liebesinsel ging es wieder vor allem feucht zu - denn wer dabei keine Standfestigkeit beweist, landet im Fluss.


Der Festzug mit 800 Teilnehmern schlängelte sich am Samstag noch problemlos vom Jakobsplatz zum Kern des Altstadtfestes auf den Hans-Sachs-Platz. Alles hat geklappt. Der Regen war zu dieser Zeit noch nicht so schlimm wie befürchtet, so dass die 41 Gruppen ihr Programm vor ausreichend Zuschauern durchziehen konnten. Einige Teilnehmer sagten ab, weil sie ihre edlen Trachten nicht der Nässe ausliefern wollten. Andere lösten das Problem, in dem sie etwa die Kopfbedeckung mit einer Plastiktüte umhüllten.

Bilderstrecke zum Thema

Trachten, Rösser, Oldtimer: So war der Festzug zum Altstadtfest

Pünktlich zum Festzug war das Sommerwetter dahin und dicke Wolken hingen am Samstag über der Noris. Davon ließen sich die Zuschauer des Festzuges aber keineswegs die gute Laune verderben. Wir haben die Bilder vom Festzug.


Brauereigespann, Kapellen, Sambagruppe und Guggenmusik - der Organisator ist zufrieden mit der Mischung. Eine Szene mit starker Symbolkraft lieferte eine türkische Gruppe in Gewändern des osmanischen Reiches: Am Hans-Sachs-Platz angekommen entließen sie mitgebrachte weiße Tauben in den grauen Nürnberger Himmel. "Das steht für Frieden und Weltoffenheit in Nürnberg und in der ganzen Welt", sagt Abdurrahman Gümrükcü, Mitglied der Gruppe. 

Rurik Schnackig/schiem E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Freizeit & Events