19°C

Mittwoch, 17.09. - 13:33 Uhr

|

Seltene Exoten: Nachwuchs bei den Zagros-Molchen

Die Kleinen sind im Affenhaus zu sehen - 05.07.2012 16:56 Uhr

Die Jungen sind mittlerweile groß genug, um nicht mehr von ihren Eltern gefressen zu werden. Deshalb konnten sie nach vorübergehender Evakuierung wieder mit den Elterntieren zusammengebracht werden.

Bei den seltenen Zagros-Molchen gibt es Nachwuchs. Zu sehen sind die Kleinen ab sofort im Affenhaus.

Bei den seltenen Zagros-Molchen gibt es Nachwuchs. Zu sehen sind die Kleinen ab sofort im Affenhaus. © Tiergarten Nürnberg


Im Herbst 2011 wurden die Tiere durch einen Trick in Balzstimmung versetzt: Die Tierpfleger senkten die Wassertemperatur im Aquarium durch einen stärkeren Zufluss von kaltem Leitungswasser auf 16 bis 18 Grad Celsius. Nach einigen Wochen stoppten sie den starken Kaltwasserzufluss wieder. Daraufhin erwärmte sich das Aquarium wieder auf die normale Raumtemperatur von 22 bis 24 Grad Celsius. Kurz darauf kamen die Molche in Balzstimmung.

Da die Weibchen die Eier in Felspalten an Steine kleben, konnte die Eiablage nicht beobachtet werden. Doch tatsächlich wurden im Februar und März 2012 kleine Molchlarven entdeckt, die entnommen und zur weiteren Aufzucht in ein eigenes Becken hinter den Kulissen des Tiergartens gebracht wurden. So konnten sie auch vor ihren Eltern – potenzielle Fressfeinde der Jungtiere – geschützt und gezielt gefüttert werden. Jetzt sind die Jungtiere gut herangewachsen, haben teils ihre Kiemen zurückgebildet und damit begonnen, die Färbung der Alttiere anzunehmen. 

ynn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.