6°C

Montag, 24.11. - 21:14 Uhr

|

Unwetter zieht über Franken

Die Schlechtwetterfront über der Region bleibt auch heute noch Gast - 12.09.2012 07:40 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Ammerndorf Unwetter Unwetter
Platzregen, Hagel und heftiger Wind: Unwetter zieht über Franken

Ein Sturm beendete gestern den heißen Spätsommer in der Region. Starker Wind und Regen richteten Schäden in Franken an.


Betroffen waren vor allem die Landkreise Bayreuth, Bamberg, Wunsiedel und Forchheim in Oberfranken sowie Alzenau, Haßberge und Main-Spessart in Unterfranken.

Zwischen Dienstagnachmittag und dem späten Abend waren heftige Gewitter über die Region gezogen. Nahe Haßfurt schlug ein Blitz in ein Auto ein, die Fahrerin sei laut Polizei leicht verletzt worden. Bäume und Äste auf Straßen sowie überflutete Keller lösten den Angaben zufolge insgesamt rund 50 Einsätze aus.

Der Sommer scheint damit endgültig passé: Das Wetter wird unbeständiger, das Thermometer fällt ganz nah an einstellige Werte und die Sonne geht in Teilzeit. Diese Woche ist dafür exemplarisch. Bestimmten am Montag noch Sonne und wolkenloser Himmel, bestimmen am Mittwoch Gewitterwolken das Himmelsbild. Vielerorts sind starke Regenschauer, und Gewitter möglich.

Der Deutsche Wetterdienst warnte für Dienstagabend bereits vor Gewittern mit Starkregen und Hagel. Auch Mittwoch sind zahlreiche Unwetter gemeldet - und das bei Temperaturen von maximal 16 Grad, in der Nacht gar nur spätherbstliche 9 Grad.

Ein Lichtblick: Ab Donnerstag übernimmt die Sonne wieder. Zwar nur bei Temperaturen von 17 Grad, Regen wird aber bis zum Sonntag nicht erwartet. Die Maximaltemperatur liegt am Wochenende bei 21 Grad.

Übrigens: Kalendarischer Herbstbeginn ist erst am 22. September.

  

Seite drucken

Seite versenden