18°C

Mittwoch, 20.08. - 16:43 Uhr

|

zum Thema

Fürths 1:1 gegen Fortuna läutet die Party ein

Kleeblatt wieder Spitzenreiter - Stadt huldigt ihren Aufstiegshelden - 29.04.2012 15:23 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Fürth Korso Triumphzug durch Fürth Triumphzug durch Fürth
Bis zum Rathausbalkon: Der Triumphzug 2012 durch Fürth

Das hat Fürth noch nie erlebt: Rund 25.000 Menschen haben die Aufstiegshelden der SpVgg vor dem Rathaus gefeiert. Wer dabei war, wird wohl noch seinen Enkeln davon erzählen. Hier sind die Bilder.


Fortuna Düsseldorf hat im Kampf um die Relegationsspiele zur Fußball-Bundesliga alle Trümpfe in der Hand. Die Rheinländer erkämpften ein 1:1 (0:1) beim Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth und verteidigten den dritten Tabellenplatz vor dem punktgleichen SC Paderborn und dem FC St. Pauli, der zwei Zähler zurückliegt.

Wegen der deutlich besseren Tordifferenz kann die Fortuna mit einem Heimsieg gegen Duisburg am letzten Spieltag den dritten Rang perfekt machen. Christopher Nöthe (33. Minute) brachte die Fürther vor 15.500 Zuschauern in der ausverkauften Trolli Arena in Führung. Nach einer Stunde traf Ken Ilsö per Freistoß zum Ausgleich für die Gäste. Nach dem Schlusspfiff wurde in Fürth groß gefeiert. Der Tabellenführer machte sich mit einem Autokorso auf zum Rathausplatz.

 

Die zweiwöchige Feier seit dem sicheren Bundesliga-Aufstieg war den Fürthern zu keinem Zeitpunkt anzumerken. Mitte der ersten Hälfte vergaben die Gastgeber gleich mehrere Großchancen, ehe Nöthe nach feiner Vorarbeit von Sercan Sararer das Führungstor köpfte. Auch nach dem Wechsel dominierte Fürth das Spiel. Wie aus dem Nichts zirkelte Ilsö den Ball zum Ausgleich ins Tor. In der 82. Minute sah Fürths Stephan Fürstner Gelb-Rot.

Bilderstrecke zum Thema

SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf
Vollgas nach dem Schlusspfiff - der Ronhof feiert

Mit dem Schlusspfiff der Partie gegen Düsseldorf stürmten die Fürther Fans den Rasen des Ronhofs, um mit ihren Lieblingen zu feiern. Die ließen sich nicht lumpen und gaben prompt Vollgas.


Bilderstrecke zum Thema

Greuther Fürth Fans Greuther Fürth Fans Fürth
Nie mehr 2. Liga: Fürther Fans im Aufstiegsglück

Was für ein wunderbarer Tag für alle Anhänger der SpVgg Greuther Fürth: Erst das letzte Heimspiel der Zweitliga-Saison, dann die große Aufstiegs-Sause in der Fürther Innenstadt. Das Leben kann so schön sein.


Bilderstrecke zum Thema

gottesdienst gottesdienst gottesdienst
Himmlischer Beistand zum Aufstieg: Gottesdienst für die SpVgg

Oh Gott. Der Auftakt zu den Aufstiegsfeierlichkeiten der SpVgg fand in ungewöhnlichem Ambiente statt, denn: Weiß-grüne Schals und Trikots auf der Kirchenbank sieht man in der Fürther Michaeliskirche nicht oft. Doch das Aufstiegswunder der SpVgg und das Duell mit Fortuna Düsseldorf lockten die Fans ins Gotteshaus, wo Dekan Jörg Sichelstiel das Kleeblatt ins Gebet nahm.


Nach dem Abpfiff hielt es keinen Fan mehr auf seinem Sitz: Mit Fahne oder frisch gemopster Bande ging es zum Feiern auf den Platz.

Nach dem Abpfiff hielt es keinen Fan mehr auf seinem Sitz: Mit Fahne oder frisch gemopster Bande ging es zum Feiern auf den Platz. © Zink


 

eber/bb/dpa

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.