10°

Donnerstag, 25.05. - 01:24 Uhr

|

zum Thema

Checkpoint Kultur: Bluestage, Kino und Konzerte

Steffen Radlmaiers ganz persönliche Empfehlungen für diese Woche - 21.03.2017 05:50 Uhr

Die 26. Rother Bluestage: Blues in Roth. Das ist - man glaubt es kaum - schon seit einem Vierteljahrhundert ein Markenzeichen. Vom 25. März bis 2. April sind bei dem Festival wieder viele Spielarten schwarzer Musik zu hören, in der Kulturfabrik, aber auch in vielen Kneipen. Ein echter Knüller ist der Auftakt  mit der Tedeschi Trucks Band aus den USA: Das Ehepaar Susan Tedeschi und Derek Trucks tritt am Samstag, 20 Uhr, mit Riesenbesetzung in der Mehrzweckhalle auf. Ich selbst kann leider nicht zu dem Konzert gehen, weil ich an diesem Abend meine Billy-Joel-Story mit Live-Musik in der Mehrzweckhalle Ottensoos präsentiere. Über ein paar Besucher würde ich mich natürlich auch freuen...

Bilderstrecke zum Thema

The Hollies Kool Savas Double Drums
Konzerte und Kultur: Das ist los in Nürnberg und der Region

Ob Konzerte, Ausstellungen oder Großevents: nordbayern.de präsentiert eine Auswahl für den Terminkalender in Bildern.


Ala.Ni im E-Werk: Was für eine Stimme! Die Sängerin Ala.Ni ist noch ein Geheimtipp, obwohl sie schon beim Reeperbahn Festival oder bei Haldern Pop Aufmerksamkeit erregte. Ala.Ni, die karibische Wurzeln hat und in London lebt, zählt für mich zu den aufregendsten Entdeckungen der letzten Zeit. Ihre musikalische Karriere begann sie bei so unterschiedlichen Künstlern wie Andrea Bocelli, Mary J. Blige und Damon Albarn. Letztes Jahr erschien ihr phantastisches Debütalbum "You & I" mit Eigenkompositionen, beeinflusst von Judy Garland und Billie Holiday. Zeitlos schöner Jazz und Blues ohne Schnickschnack. (Am Sonntag, 20 Uhr, auf der Clubbühne im E-Werk)

Bilderstrecke zum Thema

Against Me! Leo Wilber Mario Batkovic
Konzert-Karten und mehr: Unsere Verlosungen

Karten für hochkarätige Konzerte in Nürnberg: Auf nordbayern.de gibt es immer eine Menge zu gewinnen. Eine Übersicht über alle Aktionen gibt diese Bildergalerie.


Links zum Thema

"Die wilde Maus" im Kino: Die böse Filmkomödie von und mit Josef Hader ist natürlich ein Muss für Feuilletonisten. Es geht um einen Wiener Musikkritiker, der unerwartet seinen Job und damit seinen Lebensinhalt verliert. Der Mann sieht rot und läuft Amok. Aber aus einer wilden Maus wird nie ein wilder Stier.  Ein Film, den ich  so tragisch und komisch wie das Leben eines Musikkritikers finde.

  

Steffen Radlmaier

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.