14°

Samstag, 25.03. - 16:37 Uhr

|

zum Thema

So ticken die Franken: Eine Analyse in Grafiken

Amüsantes Grafik-Buch über die fränkische Mentalität von Ralf Nestmeyer - 28.01.2017 07:42 Uhr

„Gefühldes Franggn“ heißt Nestmeyers neues Büchlein. Es geht darin schön plakativ und unterhaltsam um Heimattreue und Fremdsprachen in Franken, um Schimpfwörter und Lieblingstiere, um Fasching, Fußball, Fischfangquote und um die Medienpräsenz fränkischer Politiker.

Neben der liebevoll-pointierten Charakterzeichnung der Bewohner durchzieht das Büchlein auch sympathischer Heimatstolz. Da darf man etwa in Sachen Brauereidichte, auch ruhig ein klitzekleines bisschen übertreiben. Oder bei der Auflistung mythisch-bedeutungsvoller Berge. Natürlich liegt das Walberla im Diagramm Nestmeyers weit, weit vor dem Staffelberg, dem Watzmann und dem Fujiyama. Das Beispiel zeigt: Auch internationale Vergleiche werden nicht gescheut.

Bilderstrecke zum Thema

"Gefühldes Franggn": Ein Volksstamm, erklärt in elf Grafiken

Ob Club, Karpfen, Frankenschnellweg oder die Liebe zum Bier: Der Nürnberger Autor Ralf Nestmeyer hat in seinem neuen Büchlein "Gefühldes Franggn" die fränkische Mentalität in witzigen Grafiken analysiert.


Erschienen ist „Gefühldes Franggn. Fakten über die fränkische Mentalität in überwiegend witzigen Grafiken“ im Kölner Emons-Vrelag (112 Seiten, 11,95 Euro)

Erhältlich in allen NN-Lesershops

Birgit Ruf

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.