4°C

Sonntag, 23.11. - 23:20 Uhr

|

Neonazis in der Region

zum Thema

180 Elemente zu Neonazis in der Region

Titel/Ressort

Region

Datum


Region  

 

Mo. 17.11.14

Spendenmarsch: Ein alternativer Weg im Kampf gegen Rechts WUNSIEDEL  - Am Samstag versammelten sich rund 250 Neonazis in Wunsiedel. Die Initiative "Rechts gegen Rechts" begegnete dem Aufmarsch auf kreative Weise. Sie suchte Sponsoren und veranstaltete "Deutschlands unfreiwilligsten Spendenlauf". Am Ende kamen mehr als 10.000 Euro für das Aussteigerprogramm Exit-Deutschland zusammen. nordbayern.de sprach mit Fabian Wichmann vom Zentrum Demokratische Kultur, einem der Organisatoren. [mehr...] (2) 2 Kommentare vorhanden


Region  

 

Mo. 17.11.14

Neonazis laufen unfreiwillig für Initiative gegen Rechts WUNSIEDEL  - 250 Neonazis sind am Samstag durch das oberfränkische Wunsiedel gelaufen – und haben dadurch unfreiwillig Spenden für ein Aussteigerprogramm für Rechtsradi­kale gesammelt. [mehr...] (27) 27 Kommentare vorhanden


Region  

 

Sa. 15.11.14

Eine Stadt wehrt sich gegen Neonazis Eine Stadt wehrt sich gegen Neonazis Eine Stadt wehrt sich gegen Neonazis Unfreiwilliger Spendenlauf von Rechtsextremen im oberfränkischen Wunsiedel: Die Initative "Rechts gegen Rechts" nutzte einen Gedenkmarsch von rund 250 Neonazis kurzerhand zum guten Zweck und spendete für jeden zurückgelegten Meter der Rechten zehn Euro. Insgesamt kamen zu einer von Kirchen und Bürgerinitiativen organisierten Gegendemonstration 500 Menschen. [mehr...]



Bamberg  

Bamberg  

Sa. 25.10.14

Anti-Asyl-Demo in Bamberg - Ausschreitungen am Rande Anti-Asyl-Demo in Bamberg - Ausschreitungen am Rande Anti-Asyl-Demo in Bamberg - Ausschreitungen am Rande Mehr als 1000 Menschen haben in Bamberg ein deutliches Zeichen gegen Rechts und Fremdenhass gesetzt. Sie protestierten lautstark gegen einen rechtsextremistischen Aufmarsch in der Innenstadt. Am Rande der Demonstrationen kam es mehrfach zu Ausschreitungen und Sitzblockaden. [mehr...]


Region  

 

Fr. 24.10.14

Razzia: NPD-Spitzenfunktionär Roßmüller in Haft REGENSBURG  - Der stellvertretende bayerische Landesvorsitzende der rechtsextremen NPD, Sascha Roßmüller, sitzt nach einer Razzia in Untersuchungshaft. [mehr...] (1) 1 Kommentare vorhanden


Neustadt/Aisch  

Neustadt/Aisch  

Do. 02.10.14

Neonazi-Disco in Scheinfeld: "Das war kein Notkauf" SCHEINFELD  - Nachdem eine ehemalige Disco in Scheinfeld zuletzt im Zentrum rechtsradikaler Aktivitäten gestanden hatte, gelang es der Stadt nun, dem einen Riegel vorzuschieben. Sie erwirbt das Gebäude mitsamt zugehörigem Grundstück. [mehr...]


Neustadt/Aisch  

Neustadt/Aisch  

Mi. 01.10.14

Kampf gegen Neonazis: Scheinfeld kauft umstrittene Disco SCHEINFELD  - Ende Mai hatten sich rund 400 Rechtsradikale in Scheinfeld versammelt und sich Scharmützel mit der Polizei geliefert. Im Zentrum der rechten Aktivitäten stand eine ehemalige Disco am Stadtrand. Ein dort für Anfang August geplantes Konzert fiel kurzfristig aus, die Verunsicherung bei den Bürgern aber blieb. Bis jetzt. [mehr...]


Region  

 

Di. 02.09.14

Freies Netz Süd klagt gegen Verbot BAYREUTH  - Es ist noch nicht vorbei. 41 Personen haben seit dem Verbot des rechtsextremen Kameradschaftsverbands Freies Netz Süd (FNS) Klage eingereicht. Das berichtete am Montag der Bayerische Rundfunk. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden


Neustadt/Aisch  

Neustadt/Aisch  

Fr. 25.07.14

Nazi-Konzert in Scheinfeld abgesagt SCHEINFELD  - Zuletzt waren sie Ende Mai nach Scheinfeld im Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim gekommen, nun drohten sie am Samstag zurückzukehren: die Neonazis. Ein Veranstalter aus der rechten Szene hatte ein Konzert angekündigt, nun aber kurzfristig einen Rückzieher gemacht. Die Gemeinde atmet auf - zumindest vorerst. [mehr...]


Fürth  

Fürth  

Fr. 25.07.14

"Das FNS-Verbot kommt zu spät" FÜRTH  - Das Verbot des "Freien Netz Süd" (FNS) wird auch in Fürth mit Erleichterung aufgenommen. Wie bei anderen Beobachtern der Neonazi-Szene ist die Freude beim Fürther Bündnis gegen Rechtsextremismus und Rassismus allerdings nicht ungetrübt. Die Kritik: Das Verbot des größten Neonazi-Netzwerks im Freistaat habe zu lange auf sich warten lassen. [mehr...]