4°C

Mittwoch, 26.11. - 14:58 Uhr

|

zum Thema

Tommy feiert eine Wiederauferstehung

Legendäres Rockmusical von The Who auf Tournee — Gastspiel in der Nürnberger Meistersingerhalle - 25.04.2012 15:00 Uhr

Der blinde und stumme Tommy (Mitte) wird von allen traktiert.

Der blinde und stumme Tommy (Mitte) wird von allen traktiert. © dpa


Die Rockoper „Tommy“ von The Who, bei der Veröffentlichung vor mehr als 40 Jahren eine Revolution, reißt bis heute mit. Jetzt startete im Deutschen Theater in München eine neue Musical-Version in eine Europatournee. Die englischsprachige Inszenierung von Ryan McBride unter musikalischer Leitung von Thomas Lorey wurde in München mit viel Applaus gefeiert. Das Stück, das ursprünglich für das The English Theatre in Frankfurt am Main ins Szene gesetzt wurde, weicht in einigen Teilen von der Ursprungsgeschichte ab, denn es gibt kein Happy End. Die mystische Geschichte der Wunderheilung des tauben, stummen und blinden Tommy bleibt hier am Ende Wunschtraum und offene Möglichkeit.

Leo Miles spielt und singt die Hauptfigur. Er verkörpert mit heller Stimme einen fragilen, sensiblen Tommy, der sehr plastisch je nach Lebensalter auch von einem kleineren und einem größeren Jungen dargestellt wird. Gut zwei Stunden sorgen die altbekannten Rock-Rhythmen, Tanzszenen (Choreographie: Drew McOnie) und ein wechselvolles Bühnenbild mit einem heruntergekommenen Gemäuer als Ausgangskulisse für Unterhaltung. (Karten-Telefon 0911/ 2162898)

  

dpa/nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.