23°C

Freitag, 25.04. - 05:33 Uhr

|

Herzstillstand bei Dieter Eckstein

FCN-Idol erleidet Zusammenbruch bei Benefizspiel - 03.07.2011 18:31 Uhr

Dieter Eckstein, hier bei einem Benefizspiel der Traditionself des 1. FC Nürnberg gegen die  Gehörlosen-Nationalmannschaft Deutschland im Mai 2008, erlitt am Freitagabend einen Herzstillstand.

Dieter Eckstein, hier bei einem Benefizspiel der Traditionself des 1. FC Nürnberg gegen die Gehörlosen-Nationalmannschaft Deutschland im Mai 2008, erlitt am Freitagabend einen Herzstillstand. © Wolfgang Zink


Eckstein, einer der beliebtesten Spieler in der jüngeren Vereinsgeschichte des 1.FC Nürnberg, erlitt am Freitagabend während eines Benefizspiels ehemaliger Fußballgrößen in Regensburg einen kurzzeitigen Herzstillstand, wie der Verein auf seiner Internet-Seite mitteilt.

Er soll bei mittlerweile stabilem Zustand ins künstliche Koma versetzt worden sein. Ein Sprecher des Universitätsklinikums Regensburg bestätigte lediglich, dass sich der 47 Jahre alte Eckstein, der beim 1.FC Nürnberg in der Fan-Betreuung tätig ist und in der Traditionsmannschaft spielt, in stationärer Behandlung befinde; weitere Auskünfte würden auf Bitten der Angehörigen nicht erteilt.

Während der Halbzeitpause der Partie beim Kreisligisten VfR Regensburg schrieb Eckstein Autogramme, als er plötzlich das Bewusstsein verlor. Sanitäter mussten Erste Hilfe leisten. „Als er ins Krankenhaus eingeliefert wurde, war er nach meiner Einschätzung glücklicherweise wieder stabil“, erklärte Klaus Hauner, Vereinsvorstand des VfR Regensburg. Die von 400 Zuschauern besuchte Partie wurde anschließend nicht fortgesetzt.

Eckstein, der sieben Länderspiele bestritt und auch für Eintracht Frankfurt und Schalke 04 spielte, absolvierte zwischen 1984 und 1989 sowie von 1990 bis 1994 226 Bundesligaspiele für den 1.FC Nürnberg und erzielte dabei 79 Tore.  

dapd/nn

Seite drucken

Seite versenden