19°C

Montag, 28.07. - 22:40 Uhr

|

zum Thema

8. August 1962: Karussellspiel am Leipziger Platz

Die erst vor eineinhalb Jahren umgebaute Anlage ist wieder aufgerissen worden - 08.08.2012 05:58 Uhr

Gesperrt ist die Fahrbahn stadtauswärts am Leipziger Platz wegen der Gleisarbeiten. Die neue Abzweigung dient den Straßenbahnzügen zum Ein- und Ausrücken. Für die Kraftfahrer ergibt sich ein ausgesprochener Kreiselverkehr: sie fahren (links unten) an der Baustelle vorbei und kommen (rechts oben), nachdem sie den Platz umrundet haben, wieder auf die Äußere Bayreuther Straße.

Gesperrt ist die Fahrbahn stadtauswärts am Leipziger Platz wegen der Gleisarbeiten. Die neue Abzweigung dient den Straßenbahnzügen zum Ein- und Ausrücken. Für die Kraftfahrer ergibt sich ein ausgesprochener Kreiselverkehr: sie fahren (links unten) an der Baustelle vorbei und kommen (rechts oben), nachdem sie den Platz umrundet haben, wieder auf die Äußere Bayreuther Straße. © Gertrud Gerardi


Der Grund dafür hat, bei den Anwohnern dieses erst umgebauten Platzes Kopfschütteln erregt. Gleisbauer der Verkehrsbetriebe reißen nämlich die noch verhältnismäßig neuen Fahrbahnen wieder auf. Als vor eineinhalb Jahren der Leipziger Platz neu gebaut wurde, legten die Verkehrsbetriebe eine elegante Straßenbahnwendeschleife und eine Abzweigung zum künftigen Straßenbahn-Betriebshof an der Elbinger Straße, der früheren Adamstraße, an. Was man nicht einbaute, war eine Abzweigung stadtauswärts von und zur Äußeren Bayreuther Straße.

Bilderstrecke zum Thema

30. August 1962: Der Club ist Pokalsieger 27. August 1962: Glocken klingen vom Band Samstag, 25. August 1962: Nürnberg auf den ersten Blick
Kalenderblatt: Nürnberg im August 1962 - die Bilder

Kalenderblatt: Nürnberg im August 1962 - die Bilder


Inzwischen sind aber die Arbeiten am Betriebshof erheblich fortgeschritten, so daß auch für die nach Ziegelstein und Herrnhütte aus- und einrückende Züge eine Zufahrtmöglichkeit geschaffen werden muß. Die Begründung für den verzögerten und jetzt für die Verkehrsteilnehmer hemmenden Einbau der Gleise ist darin zu suchen, daß damals, als der Leipziger Platz umgebaut wurde, erst der endgültige Beschluß über den Neubau des Betriebshofs zwischen Elbinger und Bayreuther Straße fiel.

Wenn die Arbeiten der Gleisbauer in etwa zehn Tagen beendet sind, wird auch die noch sehr den Verkehrsfluß in der Bayreuther Straße störende alte Einfahrt zu den Abstellgleisen neben dem Linde-Stadion verschwunden sein. Einen Ersatz legte die VAG jetzt schon entlang der Elbinger Straße an: auf acht provisorischen Gleisen stehen Triebwagen und Anhänger abgestellt.

Aus den Nürnberger Nachrichten vom 8. August 1962 

A. F.

Mail an die Redaktion

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.