13°C

Montag, 01.09. - 13:37 Uhr

|

zum Thema

Am Preis für das Festbier ändert sich nichts

Volksfest-Maß gibt es für 7,70 Euro — Nürnberg im Vergleich zu München moderat - 08.08.2012 08:00 Uhr

Mit drei souveränen Schlägen brachte OB Ulrich Maly das Bier zum Fließen.

Mit drei souveränen Schlägen brachte OB Ulrich Maly das Bier zum Fließen. © Uwe Niklas




„Es ist eine gute alte Tradition, dass der Preis im Frühjahr und Herbst gleich bleibt“, sagte Lorenz Kalb, Vorsitzender des Süddeutschen Schaustellerverbands, bei der traditionellen Tucher-Bierprobe am gestrigen Abend in der Lederer Kulturbrauerei. „Die Nürnberger Preise sind im Vergleich moderat, in München oder in Stuttgart kratzen sie schon an der Zehn-Euro-Grenze.“

Zudem seien die Nürnberger Festbiere richtig gut, versicherte Festwirt Jürgen Papert, wovon sich die geladenen Gäste, im Anschluss selbst überzeugen durften. Angezapft wurden die Fässer des Sebaldus Festbieres mit 6,1 Prozent Alkoholgehalt und des Lederer Premium Pils mit 5,1 Prozent diesmal von Oberbürgermeister Ulrich Maly und Bayerns Finanzminister Markus Söder. Obwohl sich letzterer vor dem Anstich noch demonstrativ die Ärmel hochkrempelte und reichlich Verstärkung aus den eigenen Reihen mitgebracht hatte (neben dem Nürnberger CSU-Fraktionschef Sebastian Brehm waren auch Karl Freller, CSU-Landtagsabgeordneter sowie CSU-Bundestagsabgeordnete Dagmar Wöhrl gekommen), brauchte auch Söder, ebenso wie Maly, ganze drei Schläge, bis der Gerstensaft floss.

Angepriesen wurde das neue Festbier zuvor von Braumeister Bernhard Wagemann, der ein süffiges Bier versprach, das durch seine Reinheit und Ausgeglichenheit überzeuge. Fast schon traditionell auch die kurze Lehrstunde des Braumeisters in Sachen Bier: Während er die Gäste im vergangenen Jahr hatte wissen lassen, dass 250 Malzkörner nötig seien, um den Gerstensaft für das Volksfest herstellen zu können, merkte er diesmal an, dass sich die Hefe zwar auch als Mannschaftssportler im Weizen richtig gut mache, aber erst als Einzelsportler den Olymp erreiche und das Festbier zu dem mache, was es ist.

Alle Kirchweihen der Region finden Sie hier, in unserer Veranstaltungsdatenbank. 

ARIANE MAIER - Lokales Nürnberg

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.