8°C

Montag, 22.09. - 18:15 Uhr

|

Großer Fan-Park zur EM

Vom 8. Juni bis 1. Juli werden Spiele auf der Wöhrder Wiese gezeigt - 12.05.2012 07:52 Uhr

Die Fans freut‘s. Vor allem wenn sie ihre Mannschaft mit anderen Fußballfreunden beim Public Viewing auf der Wöhrder Wiese feiern können. Zur EM gibt es eine Neuauflage.

Die Fans freut‘s. Vor allem wenn sie ihre Mannschaft mit anderen Fußballfreunden beim Public Viewing auf der Wöhrder Wiese feiern können. Zur EM gibt es eine Neuauflage. © Matejka


Ein Fan-Park mit Public Viewing, das ist seit dem Confederations Cup 2005 und der Heim-Weltmeisterschaft 2006 schon eine kleine Tradition in Nürnberg. Zur EM 2008 und zur WM 2010 konnten die Fußballanhänger vieler Nationen ihre Mannschaften ebenso vor einer Großleinwand anfeuern wie beim Pokalendspiel 2007 mit dem Club als Sieger.

Die logische Folge, auch für die Stadt: Die Wöhrder Wiese wird, im östlichen Teil nahe dem Hotel Mercure, wieder zum „kick and groove park“ umfunktioniert. Platz ist auf der Wiese für bis zu 30000 Besucher.

„Wir haben gute Erfahrungen mit dem Veranstalter gemacht“, lobt Thomas Wehr von der Stadt die Agentur wer:b.events. Dabei räumt er ein, dass der Veranstaltungsort „nicht ganz einfach“ sei, denn es handelt sich um ein Landschaftsschutzgebiet, es gibt viele Anwohner und außerdem findet auf der Wiese auch noch das Erfahrungsfeld der Sinne statt. „Wir hoffen aber auf möglichst wenig Reibungspunkte“, sagt Thomas Wehr. In der Vergangenheit hatte es immer wieder mal Protest gegeben.

Rücksicht auf Anwohner

Christopher Dietz von der Agentur sagt denn auch zu, dass an den spielfreien Tagen keine Sonderveranstaltungen stattfinden werden — „aus Rücksicht auf die Anlieger“. Die müssen auch so wieder mit etwa 300000 Besuchern rechnen. „Denn es kommen auch viele ausländische Fans, die ihre Mannschaften anfeuern werden“, weiß er von den vorangegangenen Veranstaltungen.

Der Park öffnet am 8. Juni, der Eintritt ist kostenlos. Es gibt Verpflegungszonen mit Biergarten, eine große Schaubühne, auf der auch das Funkhaus Nürnberg unter anderem mit Radio F vertreten ist. Eine überdachte Tribüne bietet 200 Gästen Platz. Die LED-Leinwand ist noch einmal um 14 auf nun 62 Quadratmeter vergrößert worden, betont Dietz.

Der Fanpark, der unter anderem von der Firma Kennametal gesponsert wird, öffnet in der Vorrunde um 17 Uhr. Die EM-Spiele finden in Polen und der Ukraine in der Vorrunde um 18 und 20.45 Uhr statt. In der Finalrunde startet der Einlass um 19.30 Uhr (um 18 Uhr bereits, wenn die deutsche Mannschaft spielt).

Ein Sicherheitsdienst wird an den Eingängen die Gäste kontrollieren, kündigt Dietz an. Nicht mit aufs Gelände gebracht werden dürfen die Dinge, die auch in einem Fußball-Stadion nicht toleriert werden. Das sind beispielsweise Fahnen, die eine Stange haben, die länger als ein Meter lang und breiter als 1,5 Zentimeter sind.Weitere Informationen: www.kickandgrove.de

  

Andreas Franke - Lokales Nürnberg

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.