17°C

Mittwoch, 20.08. - 20:36 Uhr

|

zum Thema

Istanbul liegt in der Königstraße

Neues Restaurant mit türkischer Küche — Ein Buch rund um den Karpfen - 07.09.2012

Typisch türkische Speisen gibt es in der Königstraße jetzt nicht mehr nur im Schnellimbiss. Im Restaurant „Istanbul“ sitzt man innen oder außen und genießt die Spezialitäten in Ruhe.

Typisch türkische Speisen gibt es in der Königstraße jetzt nicht mehr nur im Schnellimbiss. Im Restaurant „Istanbul“ sitzt man innen oder außen und genießt die Spezialitäten in Ruhe. © Michael Matejka


Istanbul: Die Stadt am Bosporus ist nun — zumindest namentlich — auch in der Nürnberger Innenstadt zu fin­den. Das Eckhaus neben der Klarakirche, in dem vorher Tabak verkauft und Haare frisiert wurden, bietet nun Spezialitäten der türkischen Küche.

Dass die Königstraße zwischen Bahnhof und Lorenzkirche ansonsten nur so von Döner-Imbissen durchsetzt ist, sollte die Passanten nicht beunruhigen. Denn sowohl der „Grill-Point“ als auch die „Döneria“ sind Filialen von Orhan Orhan, dem Besitzer des „Istanbul“. Er wollte mit einem richtigen Restaurant mehr bieten als Dönerbude und Schnellimbiss nebenan, sagt eine Angestellte.

Angefangen beim typisch türkischen Frühstück aus Eiern, Knoblauchwurst, Käse, Tomaten, Oliven und Honig für 5,90 Euro, gibt es für den Rest des Tages eine große Auswahl bunter Speisen: Salate, Suppen, gemischte Vorspeisenteller, gefüllte Auberginen, Döner-Teller, Gegrilltes, Teigwaren, Nudeln, Pfannengerichte, Fisch und Süßigkeiten. Da wird wohl jeder irgendwie fündig.

Bei schönem Wetter sitzt man gemütlich im Freien und lässt sich von orientalischer Musik berieseln. Das Restaurant selbst erstreckt sich über zwei Etagen mit dunklem Mobiliar, Spiegeln und vielen Impressionen aus Istanbul. Wer wenig Zeit hat, kann sich seinen Döner (3,50 Euro) auch am Straßenverkauf einpacken lassen. STEFANIE GOEBEL

Kaum geht am Sonntag das Herbstvolksfest zu Ende, da rüsten sich die Nürnberger schon wieder für ihr „Altstadtfest“. Zum 42. Mal kann man sich in einer der kleinen Hütten auf der Insel Schütt und am Hans-Sachs-Platz niederlassen und vom 13. bis 24. September verschiedenste Spezialitäten kosten. Das „Gutmann am Dutzendteich“ eröffnet erstmals eine Dependance auf der Insel Schütt. „Gutmann am Altstadtfest“ heißen die Hütten Nummer 16 und 17. „Wir wollen eine bunte Vielfalt bieten, unsere Weizenbierspezialitäten, fränkische Küche und Musik“, sagt Florian Brendel, einer der vier Inhaber. Ein kleines Jubiläum hat das „Gutmann“ ebenfalls zu feiern: Vor fünf Jahren zog das Lokal ins frühere „Wanner“ ein.

Doch nicht nur fränkische Kost findet man auf dem Altstadtfest: bei Gerhard Rippel („Goldener Stern“ in Erlenstegen) kommt in der Hütte „Zum Goldenen Dürsch’n“ beispielsweise Österreichisches wie Backhendl, Ochsenfleisch mit Kren oder Marillenknödel auf den Teller. Und auch altbewährte Häuschen wie „Sissy’s Scheune“ oder „Gigerlas Lössel“ sind wieder dabei, wenn es heißt: „O’gstochn is!“. Sämtliche Telefonnummern für Reservierungen findet man im Programmheft oder unter www.altstadtfest-nue.de kat

Der Karpfen ist Kult: Der September hat begonnen und damit traditionell die Karpfensaison in Franken. Für Karpfen-Interessierte hat der Erlanger Fritz Bauerreiß sein im Selbstverlag erschienenes Buch „Fränkischer Karpfenführer“ (17,90 Euro) geschrieben.

Auf 246 Seiten bleibt nichts unerwähnt über einen Fisch, den es gebacken, gebraten, blau, sauer, gedünstet, nach Müllerin-Art, in Bierteig oder filetiert gibt. Neben dem kleinen Karpfenlexikon rund um den beliebten Fisch und seine Zucht findet man typische Bilder aus dem Karpfenland Franken. Über 500 Karpfengaststätten hat der Autor zusammengetragen, aber nicht bewertet.

Einen Wegweiser wollte er ins Leben rufen, der den Gast auf den Spuren des gesunden Fisches durch Franken führt. Für die Noris nennt Bauerreiß 31 Lokale, von der Gaststätte „“ in Zabo. Seine kulinarischen Erfahrungen muss dann allerdings jeder selbst machen...kat

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken! 

STEFANIE GOEBEL, kat

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.