15°C

Samstag, 26.07. - 05:07 Uhr

|

Kostenlose Kurse für das iPad

Kommunikationsmuseum und Telekom-Azubis helfen im Umgang mit Tablet-PC - 16.05.2012 07:00 Uhr

Rainer Eck (Mi.) vom Kommunikationsmuseum setzt sein iPad bereits vielfältig ein. Doch mit 63 Jahren gehört er zur Zielgruppe der Telekom-Azubis Phil Baum (li.) und Stefan Hofbeck, die Kurse für den Tablet-PC anbieten.

Rainer Eck (Mi.) vom Kommunikationsmuseum setzt sein iPad bereits vielfältig ein. Doch mit 63 Jahren gehört er zur Zielgruppe der Telekom-Azubis Phil Baum (li.) und Stefan Hofbeck, die Kurse für den Tablet-PC anbieten. © Weigert


2011 startete das Museum einen Versuchsballon. „Alte Schätzchen“ hieß der Kurs, bei dem Teilnehmer lernen konnten, wie sie ihre Dias, Filme oder Schallplatten digitalisieren können. Zwei Termine waren angesetzt. Doch die Nachfrage war so groß, erläutert Museumsdirektor Stefan Kley, dass neun Kurse zustande kamen.

Das hat ihn darin bestärkt, heuer wieder „Kommunikationstage“ anzubieten, diesmal zum Mega-Thema Tablet-PCs. Mit an Bord sind auch wieder Auszubildende der Telekom vom Ausbildungszentrum Nürnberg. Die angehenden IT-Systemelektroniker hatten bereits 2011 die Kursteilnehmer im Rahmen eines Projekts geschult.

„Sie müssen ja später die Kunden in die neuen Geräte und Systeme einweisen und sich auf unterschiedliche Menschen einlassen. Da ist solch ein Kurs eine gute Gelegenheit zum Training“, sagt Wolfgang Klar. Er ist Ausbilder, nennt sich aber noch lieber „Lernprozessbegleiter“. Selbstständiges und -verantwortliches Lernen sei zentraler Bestandteil der Ausbildung.

Stefan Hofbeck (18) und Phil Baum (21) sind im zweiten Lehrjahr zum IT-Systemelektroniker und leiten das Kursprojekt. Mit vier weiteren Azubis werden sie im Kommunikationsmuseum, Lessingstraße 6, die Teilnehmer in den Umgang mit iPads einweisen. Zielgruppe sind vor allem ältere Nutzer, die sich ein Gerät anschaffen wollen oder bereits eines haben.

Gestartet wird am 22. und 23. Mai (jeweils 10 bis 12 Uhr) mit dem Einsteigerkurs „Alles Tablet, oder?“. Für die Teilnehmer gibt es Leihgeräte. Da geht es von der Einrichtung des Pads über die Konfiguration des E-Mail-Postfachs bis hin zur Nutzung erster Standard-Apps (Applikationen), wie Notizen oder Internet. Darauf baut der zweite Kurs „Alles App, oder?“ am 22. und 23. Mai (14 bis 16 Uhr) auf. Hier geht es ins Detail, die Teilnehmer laufen mit dem iPad auch durchs Museum und setzen es ein. „Ein Video sagt mehr als 1000 Bilder“ ist der dritte Kurs am 24. Mai (10 bis 14 Uhr). Hier werden kleine Filme gedreht und gleich bearbeitet. Bei großer Nachfrage sollen noch mehr Kurse angeboten werden.

Die Teilnahme ist gratis, Anmeldung unter (0911) 2308885. Teilnehmerzahl ist begrenzt. 

ANDREAS FRANKE - Lokales Nürnberg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.