7°C

Samstag, 19.04. - 11:29 Uhr

|

Nackte Nymphe als Krönung

Die im Bilder-Rätsel gesuchte Anlage steht auf dem Aufseßplatz - 11.07.2012 07:59 Uhr

Seit 1897 steht der Nymphenbrunnen in der Mitte des Aufseßplatzes.

Seit 1897 steht der Nymphenbrunnen in der Mitte des Aufseßplatzes. © Schmolzi


Gestiftet wurde der Brunnen 1895 vom Schuhfabrikanten Maximilian Brust für 250.000 Goldmark. Die mehrfache Umgestaltung des Südstadtplatzes hat der markante Brunnen aus Bronze und Granit in der Mitte des Areals weitgehend unbeschadet überstanden.

Der Brunnen thront auf einem hohen Treppenpodest. Der Beckenrand weist an vier Seiten spitze Ausbuchtungen auf. Den Mittelpunkt des Bassins bildet ein Felsmassiv, das von „Mischwesen“, Sphinxleibern, Drachenflügeln, Löwentatzen und Widderköpfen bevölkert wird. Letztere dienen als Wasserspeier.

Auf der südlichen Sockelzone sitzt der im Foto abgebildete nackte Knabe, der in leicht erschreckter Manier die linke Hand vor die Brust hält. Offenbar in Angst vor der Gans neben sich, die ihn mit Wasser bespritzt. Diese Gans war übrigens 1977 verschwunden und wurde erst 1990 wieder durch eine Nachbildung ersetzt.

Das Pendant befindet sich auf der anderen Seite der Brunnenanlage, wo sich ebenfalls ein nacktes Kind und eine Gans befinden. Doch hier ist der Junge offenbar mutiger und greift nach dem Federvieh.

Die Krönung des Brunnens ist allerdings die nackte Nymphe auf der Spitze, die einen Krug hält, aus dem Wasser fließt. Die Stilrichtungen des Brunnens spiegeln zum Teil den Neobarock, die Figuren haben starke Anleihen an den um die Jahrhunderwende gängigen Jugendstil. Leider gab es nicht nur in der Vergangenheit immer wieder Klagen, dass der historische Brunnen als Müllbehälter missbraucht wird. Die Bassins müssen heute noch regelmäßig gereinigt werden.

Gewonnen haben: Karin Dorner, Harzstraße, (Spiel für Querdenker), Inge Lang, Roritzer Straße („Schreiben Sie was Schönes!“) und Sigrid Reibenwein, Schlüsselfelderstraße (Lebensart genießen). 

Die Redaktion

Mail an die Redaktion

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Captcha

Bestätigungswort

Um Ihren Kommentar abzusenden, geben Sie bitte das Bestätigungswort ein. Nicht lesbar? Erzeugen sie durch Klick darauf einen neuen Text.