3°C

Freitag, 28.11. - 14:23 Uhr

|

zum Thema

100 Kinder singen aktuelle Charts

Chor der Musikschule Altdorf probt nur Lieder von Mando Diao, Frida Gold & Co. - 12.07.2012

Bereit für den großen Auftritt: Die Jungs und Mädels proben für ihr Jahreskonzert im historischen Universitätshof in Altdorf.

Bereit für den großen Auftritt: Die Jungs und Mädels proben für ihr Jahreskonzert im historischen Universitätshof in Altdorf. © Stefan Hippel


Bei der Auswahl der Lieder dürfen die jungen Sänger mitbestimmen: Wenn ein neues Programm ansteht, reichen sie Listen mit ihren Wunschsongs ein. 90 Vorschläge sind so beim vorigen Mal zusammengekommen!

Daraus wählt Chorleiter Roland Dannich 20 Titel aus, die sich für den Kinder- und Jugendchor gut eignen. Er schaut genau auf die Texte und die Melodien – beide dürfen nicht zu kompliziert sein. Ins aktuelle Programm haben es zum Beispiel „Drive By“ von Train, „Nie genug“ von Christina Stürmer und „Dance with Somebody“ von Mando Diao geschafft.

„Ich find’s toll, dass wir aktuelle Charts singen“, sagt Niklas (13), der schon seit der Gründung des Chors vor vier Jahren dabei ist. „Hier kann ich mit meinen Freunden richtig abrocken. Würden wir nur Klassik singen, wäre ich bestimmt nicht dabei.“

Drei verschiedene Programme studiert der Chor pro Jahr ein. Dafür erhalten die Kinder zuerst eine CD mit allen Liedern. Wer die regelmäßig hört, kann schnell einen Großteil der Melodien und Texte. Vanessa (12) zum Beispiel hört die CD fast jeden Tag nach der Schule. „Manchmal meckert schon mein großer Bruder im Zimmer nebenan, dass er immer wieder dasselbe hören muss.“

Bei den Chorproben werden die Lieder dann Zeile für Zeile durchgesungen. Roland Dannich spielt dazu auf der Gitarre. Stimmt die Tonhöhe nicht oder betonen die Sänger etwas falsch, wird die Stelle sofort wiederholt. Bei englischen Texten kann das Proben schon mal eine Weile dauern. „Wir besprechen ja auch, was die Texte bedeuten“, erzählt der Chorleiter. „Und manchmal machen wir extra Übungen, in denen die Jugendlichen den Kindern beibringen, wie man die Wörter richtig ausspricht.“

Beim Casting: Mia singt vor, weil sie beim Lied "Echt" eine Strophe solo singen möchte.

Beim Casting: Mia singt vor, weil sie beim Lied "Echt" eine Strophe solo singen möchte. © Annika Peißker


Vor großen Auftritten steht dann noch der spannendste Teil für die Sänger von 6 bis 16 Jahren an: das Casting! Der große Chor singt nämlich meist nur die Refrains der Lieder; die Strophen tragen einzelne Jungs und Mädchen vor. Um so ein Solo singen zu dürfen, müssen die Kinder vorher beweisen, dass sie ein Lied besonders gut beherrschen.

Die zehnjährige Mia möchte gern Solistin für das Lied „Echt“ von Glasperlenspiel werden. Zu Hause hat sie es immer wieder mit der CD geübt, trotzdem ist sie vorm Casting aufgeregt. Aber Mia macht ihre Sache gut. Und zwar so gut, dass sie das Solo bekommt! Auch ihr sieben Jahre alter Bruder Tim wird eine Strophe einzeln singen dürfen. „Echt“ ist jetzt sicher das neue Lieblingslied der Familie.

Extra-Info:
Am Mittwoch, 18. Juli, geben die Jungs und Mädchen mit Chorleiter Roland Dannich ihr großes „Rock & Pop“-Jahreskonzert. Start ist um 19.30 Uhr im historischen Universitätshof in Altdorf. Noch gibt’s Karten dafür - zum Beispiel bei den Wallenstein-Festspielen.
  

Annika Peißker

Mail an die Redaktion

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.