16°C

Freitag, 22.08. - 13:44 Uhr

|

Dokumentarfilm über Marktl

Zwischen Papst-Bier und Ratzinger-Wurst - 12.05.2009

79 Jahre später, am 8. September 2006, wird er als Papst an seinen Geburtsort zurückkehren, wo man den alten Taufstein, der ausgemustert war, zurück an seinen alten Platz gebracht hatte. Denn welcher Ort kann schon von sich sagen, Geburts- und Taufort eines Heiligen Vaters zu sein? Bereits kurz nach der Papstwahl, am 19. April 2005, setzte ein Pilger- und Touristenstrom ein, der das innere Gefüge des 2700-Seelen-Ortes kräftig durcheinander wirbeln sollte.

Zufall oder nicht: Zeitgleich mit dem Film «Illuminati» kommt am Donnerstag Mickel Rentschs Dokumentarstreifen «Wir sind Papst» in über 20 bayerische Kinos. Dem Filmemacher, der unter anderem am Drehbuch von «Wer früher stirbt, ist länger tot» mitgearbeitet hat, gelingt es, die Stimmung im Städtchen und den Medienhype einzufangen. Er lässt unkommentiert die Ladenbesitzer, den Pfarrer, den Bürgermeister und Tourismusfachmann reden. Stetig passiert Neues in dem einst verschlafenen Ort. Geschäfte werden neu bestückt mit Papstbier, Vatikanhonig, Ratzinger-Wurst und Kerzen mit dem Abbild des Pontifex.

Am besten lässt sich die Veränderung am Dorfpfarrer beobachten, einem bodenständigen Seelsorger zwischen Brauchtum und Moderne, der im Lauf der Monate korpulenter wird, bis er in der Soutane den Papst empfangen darf. Dazwischen dreht sich vieles um Glauben und Kommerz. Beides bringen die Menschen in Marktl mit bewundernswerter Schlitzohrigkeit, gewachsener Frömmigkeit und Gleichmut zusammen.

In Nürnberg wird der Film heute im Filmtheater Metropolis, 19 Uhr, und um 20.15 Uhr im Babylon-Kino in Fürth jeweils in Anwesenheit des Regisseurs vorgestellt. 

Raimund Kirch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: NZ-Kultur

19.05.2014 18:09 Uhr

Reiseziel erreicht

11.05.2014 18:09 Uhr

Sonderpreis für Ralf König

29.04.2014 19:27 Uhr


Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.