14°C

Mittwoch, 01.10. - 22:26 Uhr

|

Karpfen mit Wein schließt sich nicht aus

Kulinarische Kampagne - 02.04.2012 08:27 Uhr

Franken punktet kulinarisch. Das haben zwei fränkische Originale bewiesen: Karpfen und Wein.

Franken punktet kulinarisch. Das haben zwei fränkische Originale bewiesen: Karpfen und Wein. © Udo B. Greiner


Franken punktet kulinarisch. Das haben zwei fränkische Originale bewiesen: Karpfen und Wein. Zu einem kulinarischen Abend in das Aischgründer Karpfenmuseum in Neustadt/Aisch hatte die Kreisstadt am Wochenende Interessierte eingeladen – zusammen mit dem Tourismusverband Steigerwald, dem Weinparadies Franken und der Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße.

An dem Abend sollte die Liebe zu den Regionalprodukten über den verwöhnten Gaumen und durch den Magen gehen. Erklärtes Ziel dieser Werbeinitiative war es, für die hohe Qualität heimischer Erzeugnisse zu werben, die regionale Wirtschaft zu stärken sowie die bäuerlichen Existenzen zu sichern.

Bamberger Hörnle, Meerrettich aus dem Aischgrund

Ferner wollte die Initiative Impulse für die leistungsstarke Gastronomie in der Region geben. Diese könnte die Kampagne „Karpfen und Wein“ auch mit anderen regionalen Produkten wie dem Meerrettich aus dem Aischgrund oder den Bamberger Hörnle fortsetzen. Die Menschen aus der Metropolregion seien schon tausendmal in die Fränkische Schweiz gefahren, jetzt sei es an der Zeit, dass sie in den Aischgrund kämen, meinte Neustadts Bürgermeister Klaus Meier. Dass die Veranstaltung im Aischgründer Karpfenmuseum stattfand, ist nach Aussage von Leiterin Carola Kabelitz einem Trend geschuldet. Das Interesse für solche Einrichtungen wolle man auch bei „nicht typischen Museumsbesuchern“ wecken. 

Harald Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.