15°C

Montag, 20.10. - 15:04 Uhr

|

zum Thema

Fürther Ronhof wird jetzt umgebaut

Stadionkapazität soll auf 18 000 Plätze erweitert werden - Carsten Klee kehrt zurück - 11.06.2012 18:20 Uhr

Nach dem erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga 2012 wurde die alte Südtribüne komplett demontiert und neu aufgebaut. Seitdem ist auch sie überdacht, so dass auch die Gästefans nun nicht mehr im Regen stehen müssen. Auch die Gesangsduelle sind nun dank der besseren Akustik hüben wie drüben intensiver.

Nach dem erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga 2012 wurde die alte Südtribüne komplett demontiert und neu aufgebaut. Seitdem ist auch sie überdacht, so dass auch die Gästefans nun nicht mehr im Regen stehen müssen. Auch die Gesangsduelle sind nun dank der besseren Akustik hüben wie drüben intensiver. © Sportfoto Zink


Ein Teil der Südtribüne ist schon demontiert, der Rest der Stahlrohrkonstruktion soll in den kommenden Tagen folgen, um Platz zu schaffen für eine steilere Tribünenversion. Dank dieser Aufstockung wird die Kapazität des Fürther Stadions von bislang 15500 Plätzen auf rund 18000 deutlich erweitert.

Die Anzeigetafel bleibt an der gleichen Stelle wie bisher, wird aber in den Umbau integriert. Wann die Arbeiten abgeschlossen sind, steht noch nicht fest.

Derweil sind zwei weitere Personalentscheidungen gefallen: Wie die Spielvereinigung bestätigte, wird der bisherige Co-Trainer Mirko Reichel auch in der neuen Saison an der Seite von Mike Büskens Platz nehmen. Der Erzgebirgler verlängerte seinen Kontrakt wie schon Büskens zuvor um ein weiteres Jahr.

Daneben steht noch eine Personalie kurz vor dem Abschluss: Nachfolger von Physiotherapeut Axel Käßner, der sich künftig um die Zweitligahandballer des HC Erlangen kümmert, wird ein alter Bekannter. Nach NZ-Informationen soll der ehemalige Fürther Stürmer Carsten Klee, der von 1998 bis 2000 insgesamt 57 Spiele für das „Kleeblatt“ bestritt, künftig die müden Muskeln der Profis wieder munter machen. Der Verein wollte das am Montag aber noch nicht bestätigen. 

F.P.

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.