Donnerstag, 21.02.2019

|

Alle Informationen aus Ansbach

Ansbach: Drogeriemarkt verbietet Verkäuferin Kopftuch 26.01.2019 06:00 Uhr

Im Prozessmarathon bekam die Frau bisher stets recht - bleibt es dabei?


ANSBACH - Ein kleines Stück Stoff könnte Rechtsgeschichte schreiben. Es ist das Kopftuch der Ansbacher Verkäuferin Erin K. (Name geändert), das am 30. Januar Gegenstand der Verhandlung vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt ist. Die Frage, die der zehnte Senat zu klären hat: Darf ein Arbeitgeber seiner Mitarbeiterin das Tragen eines Kopftuchs verbieten? [mehr...]

Ansbach: Autofahrer fährt 16-jährigen Radler an und flüchtet 23.01.2019 15:42 Uhr

Wagen fuhr rückwärts auf Jugendlichen zu - Polizei sucht Zeugen 


ANSBACH - Ein 16-jähriger Fahrradfahrer ist am Dienstag in Ansbach von einem Auto angefahren worden. Der Fahrer erkundigte sich zuerst nach dem Jungendlichen, als dieser aber nach seinen Personalien fragte, fuhr der Unbekannte einfach weiter. Nun sucht die Polizei Zeugen.  [mehr...]

Sex auf Grabstein: Verfahren gegen 25-Jährige eingestellt 23.01.2019 15:28 Uhr

Freunde wollten eine vorgezogene Halloween-Party auf dem Friedhof feiern


ANSBACH - Ein Verfahren vor dem Amtsgericht Ansbach wegen Störung der Totenruhe und Sex auf dem Friedhof ist eingestellt worden. Die 25-jährige Beschuldigte nahm am Mittwoch ihren Einspruch gegen einen Strafbefehl in Höhe von 90 Tagessätzen zu je 10 Euro zurück. [mehr...]

S4-Strecke: Kriegsgeschoss legte Bahnverkehr bei Roßtal lahm 22.01.2019 20:19 Uhr

Es kam zu Verzögerungen und Zugausfällen auf der Strecke


ROSSTAL - Auf der Strecke zwischen Nürnberg und Ansbach mussten Pendler am Dienstagabend mit Verzögerungen rechnen. Der Grund: Ein Kriegsgeschoss aus dem Weltkrieg wurde in der Nähe der Bahngleise entdeckt.  [mehr...]

Zum Sex auf Grabstein angestiftet: 25-Jährige vor Gericht 22.01.2019 19:28 Uhr

Das Urteil will das Amtsgericht Ansbach noch am Mittwoch fällen


ROTHENBURG - Sie soll zwei Bekannte zum Sex auf einem Grabstein angestiftet haben: Wegen Störung der Totenruhe muss sich am Mittwochmorgen eine 25-Jährige vor dem Amtsgericht Ansbach verantworten. [mehr...]

Streit in Ansbach eskaliert: Frau bewirft Nachbar mit Nudelglas 20.01.2019 19:45 Uhr

Polizei musste ausrücken, um die Streithähne zu bändigen 


ANSBACH - Ein rein verbaler Streit war einer Frau in Ansbach offensichtlich nicht genug: Sie rüstete sich mit einem Nudelglas aus und bewarf damit ihren Nachbarn. Nun ermittelt die Polizei.  [mehr...]

Unfall bei Ansbach: 23-Jährige lebensgefährlich verletzt 20.01.2019 16:31 Uhr

VW Golf kollidierte frontal mit Audi -  Unfallursache unklar


KAMMERFORST - Auf der Verbindungsstraße  zwischen Kammerforst und Grüb (Landkreis Ansbach) kollidierten am Sonntag ein VW Golf und ein Audi in einem Waldstück. Die Golf-Fahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. [mehr...]

Frontalkollision bei Ansbach: 23-Jährige lebensgefährlich verletzt 20.01.2019 14:29 Uhr



Am Sonntagvormittag ereignete sich auf der Verbindungsstraße zwischen Kammerforst und Grüb im Landkreis Ansbach ein schwerer Unfall: Ein VW Golf war in einem Waldstück aus noch ungeklärter Ursache mit einem Audi kollidiert. Die 23-Jährige Golffahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen des Audi wurden nur leicht verletzt. [mehr...]

Medienstudierende erhalten Zertifikat zum Business-Coach 17.01.2019 10:06 Uhr

Hochschule Ansbach schafft innovatives Zusatzangebot für Masteranden


ANSBACH - Business Coaching und Medien passen auf den ersten Blick nicht so ganz zusammen. 13 Studierende des Masterstudiengangs Multimediale Information und Kommunikation (MIK) und ihr Dozent Manfred Krone haben bewiesen, dass diese beiden Felder mehr gemeinsam haben, als angenommen. Nach drei Blockveranstaltungen innerhalb eines Jahres verlieh ihnen daher die Hochschule Ansbach das Zertifikat zum Business-Coach. [mehr...]

Franken atmet auf: Hochwasserlage entspannt sich langsam 15.01.2019 17:00 Uhr

Trotz Katastrophenhilfe in Südbayern: Einsatzbereitschaft in Franken gesichert


NÜRNBERG - Niederschläge und Tauwetter ließen die Pegelstände vieler Flüsse und Bäche ansteigen. Aktuell entspannt sich die Hochwasserlage jedoch wieder. Obwohl rund 400 Helfer von Feuerwehren und THW nach Südbayern aufgebrochen sind, um Schnee zu schaufeln, ist die Einsatzbereitschaft in Franken nicht gefährdet. [mehr...] (5) 5 Kommentare vorhanden